Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Specials >

Macau Grand Prix: Zweiter tödlicher Unfall

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Zweiter Todesfall in Macau

16.11.2012, 12:40 Uhr | dpa

Macau Grand Prix: Zweiter tödlicher Unfall . Der Kurs des Grand Prix in Macau (hier im Jahr 2011) gilt als sehr schwierig. (Quelle: imago)

Der Kurs des Grand Prix in Macau (hier im Jahr 2011) gilt als sehr schwierig. (Quelle: imago)

Auf dem Stadtkurs von Macau ist es zum zweiten tödlichen Renn-Unfall binnen 24 Stunden gekommen. Im Qualifying zum 46. Macau Grand Prix verunglückte der chinesische Tourenwagen-Fahrer Yau Wing Choi und erlag seinen Verletzungen. Das teilten die Organisatoren mit. Bereits tags zuvor war der portugiesische Motorrad-Pilot Luis Carreira ums Leben gekommen.

In Macao kommt es wegen fehlender Auslaufzonen, der geringen Streckenbreite und teilweise nicht einsehbarer Kurven immer wieder zu Unfällen. Auf dem 6,115 Kilometer langen Stadtkurs war 2005 der französische Motorrad-Pilot Bruno Bonhuil ums Leben gekommen.


Seit 1954 ausgetragen

Der Macau Grand Prix ist eine Motorsportveranstaltung, die seit 1954 auf dem Guia Circuit in Macao ausgetragen wird. Gefahren wird in den Kategorien Tourenwagen, Motorrad und Formel 3. Macao, bis 1999 portugiesische Kolonie, ist eine etwa 50 Kilometer westlich von Hongkong gelegene Sonderverwaltungszone Chinas.

  • Mehr zu den Themen:
  • Sport
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal