Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Formel 1: Vettel grandios - dennoch leichte Sorgenfalten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Gemischte Gefühle bei Sebastian Vettel

16.11.2012, 21:39 Uhr | dpa, t-online.de

Formel 1: Vettel grandios - dennoch leichte Sorgenfalten. Sebastian Vettel trägt in Austin einen Helm mit Texas-Design. (Quelle: xpb)

Sebastian Vettel trägt in Austin einen Helm mit Texas-Design. (Quelle: xpb)

Eine neue Strecke, aber ein gewohntes Bild: Zum Auftakt des Großen Preises der USA ließ Sebastian Vettel sowohl im ersten als auch im zweiten freien Training die Konkurrenz ganz schön alt aussehen. Im ersten Durchgang in Austin/Texas hatte der Weltmeister satte 2,2 Sekunden Vorsprung auf WM-Konkurrent Fernando Alonso. Auch im zweiten Training konnte Vettel keiner das Wasser reichen. Mark Webber auf Platz zwei war knapp acht Zehntel-Sekunden langsamer als sein Teamkollege. Alonso fuhr in beiden Sessions auf Rang drei.

Die zweite Übungseinheit allerdings sorgte bei allen Vettel-Fans für leichte Sorgenfalten. Nach drei Runden wurde der Weltmeister in die Box gerufen, weil das Kühlsystem nicht einwandfrei arbeitete. Eine halbe Stunde musste er dort verweilen, ehe sein Bolide repariert war.

Hülkenberg und Rosberg wechseln sich ab

Ansonsten hieß das Motto auf dem Circuit of The Americas "Üben, üben, üben". Schon lange war an einem Trainingsfreitag nicht mehr so viel Verkehr auf der Strecke. Alle Piloten nutzten die Trainings, um den brandneuen aber noch rutschigen Kurs kennenzulernen.

Die deutsche Nummer zwei war im ersten Training Nico Hülkenberg. Der Force-India-Pilot wurde Siebter. Im zweiten Durchgang löste ihn Nico Rosberg im Mercedes auf Platz sieben ab. Michael Schumacher wurde in Durchgang eins nur 17., steigerte sich dann aber auf Rang zehn. Timo Glock musste sich im unterlegenen Marussia mit den Rängen 21 und 20 zufriedengeben.

Probleme bei Schumacher

Bei Schumacher gab es wieder einmal Probleme. Im ersten Training mussten seine Mechaniker noch einmal Hand an seinem Mercedes anlegen, bevor der Rekordweltmeister auf die Strecke gehen konnte. Im zweiten Durchgang wurde er wieder in die Box gerufen, weil an seinem Boliden, ebenso wie an Vettels Red Bull, das Wassersystem nicht einwandfrei funktionierte.

Fast schon gewohnt stark präsentierte sich McLaren. Lewis Hamilton fuhr auf die Plätze zwei und vier, Kollege Jenson Button wurde Vierter und Fünfter.

Hülkenberg: "Das ist wie bei Regen"

Gerade zu Beginn des ersten Trainings lag viel Staub und noch kein Gummi auf dem Asphalt. Deshalb mussten die Fahrer ganz schön kämpfen, um die Boliden auf der Piste zu halten. Viele beschwerten sich bei ihren Teams. "Das ist wie bei Regen", funkte Hülkenberg an seine Box.

Neben einigen Ausritten aufgrund der rutschigen Piste kollidierten Webber und Heikki Kovalainen. Der Finne schlitzte sich einen Hinterreifen auf, als der Red-Bull-Pilot ihn in einer Kurve überholte. Keiner der beiden wollte Platz machen, so dass eine Berührung unausweichlich war.

Vettel vor Titel-Hattrick

Auch Kamui Kobayashi hatte Probleme mit seinem Sauber. Der Auspuff war gebrochen und musste repariert werden. Zum Ende des Trainings rollte Pastor Maldonado ganz langsam in die Box zurück. Flammen loderten hinten rechts aus seinem Williams. Die Crew rückte mit Feuerlöschern an, musste sie aber nicht einsetzen.

Vor dem vorletzten Saisonrennen führt Vettel die Gesamtwertung mit zehn Punkten Vorsprung vor Alonso an. Der Weltmeister müsste in Texas mindestens 15 Zähler mehr als der Spanier erobern, um schon vor dem Finale eine Woche später in Brasilien seinen dritten Titelgewinn in Serie perfekt zu machen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Was soll Schumi nach seiner aktiven Formel-1-Karriere machen?
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal