Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Ahlmann gewinnt German Master in Stuttgart

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Ahlmann gewinnt German Master in Stuttgart

17.11.2012, 11:59 Uhr | dpa

Ahlmann gewinnt German Master in Stuttgart. Christian Ahlmann hat beim German Masters auf Lorena gesetzt und gewonnen.

Christian Ahlmann hat beim German Masters auf Lorena gesetzt und gewonnen. (Quelle: dpa)

Stuttgart (dpa) - Wer wagt, gewinnt: Mit Lorena hatte Springreiter Christian Ahlmann bei dem mit 102 000 Euro dotierten German Master in Stuttgart auf ein für solch schwere Prüfungen noch wenig bewährtes Pferd gesetzt. Doch das Risiko zahlte sich Freitagabend aus.

Der ehemalige Doppel-Europameister aus Marl ritt mit der zehnjährigen Westfalen-Stute zum Sieg bei der ersten wichtigen Entscheidung des internationalen Reitturniers und sicherte sich den mit einem 52 000 Euro teuren Auto versüßten Titel.

"Ein paar Wendungen waren schon an der Grenze des Möglichen, aber die Stute hat richtig mitgekämpft", sagte Ahlmann, nachdem er in der Schleyerhalle die starke Konkurrenz aus sechs Ländern mit einem furiosen Ritt und mehr als zwei Sekunden Vorsprung geschlagen hatte. Nach zwei Qualifikationen und einem fehlerfreien Umlauf nutzte der 37-Jährige im Stechen die Schnelligkeit von Lorena mit vollem Risiko aus, um in der Zeit von 32,97 Sekunden ohne Fehler zu gewinnen.

"Lorena ist auch für größere Springen gut. Sie hat sich richtig in das Turnier hineingearbeitet. Ich wollte es auf jeden Fall mit ihr probieren", sagte der Sieger zu seiner überraschenden Wahl. Auf den zweiten Platz ritt der Mannschafts-Weltmeister Marcus Ehning aus Borken mit Sabrina (0/35,00). "Ich habe durch eine Wendung den Sieg verpasst", haderte der dreimalige Master-Sieger, der sich aber mit einem Preisgeld von immerhin 16 000 Euro trösten konnte.

Mit nur 1/100 Sekunde Rückstand auf Ehning belegte der Schweizer Titelverteidgier Pius Schwizer mit der achtjährigen Westfalen-Stute Coolgirl (0/35,01) Rang drei. Auch die Mannschafts-Olympiasiegerin von Hong Kong 2008, Laura Kraut (USA), hatte Pech: Sie verpasste im Sattel von Cedric das Podium, weil sie als Vierte wiederum nur 7/100 Sekunden langsamer als Schwizer war.

Dagegen hatte der viermalige Olympiasieger Ludger Beerbaum (Riesenbeck) mit Gotha das Stechen im kleinen Feld von nur zwölf Startern ebenso verpasst wie Hans-Dieter Dreher (Eimeldingen) mit Embassy. Zu einem Achtungserfolg ritt der 30-jährige Mario Stevens aus Molbergen, der mit Little Pezi einen für seine Verhältnisse ausgezeichneten fünften Rang belegte.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal