Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Bundesliga: Wolfsburg im Aufwind - Werder Bremen siegt zu zehnt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wölfe weiter im Aufwind - Werder siegt in Unterzahl

19.11.2012, 13:55 Uhr | t-online.de

Bundesliga: Wolfsburg im Aufwind - Werder Bremen siegt zu zehnt. Wolfsburgs Makoto Hasebe jubelt. (Quelle: dpa)

Wolfsburgs Makoto Hasebe jubelt. (Quelle: dpa)

Unter den Augen seines neuen Managers Klaus Allofs hat der VfL Wolfsburg den Aufwärtstrend fortgesetzt und die Abstiegsränge verlassen. Die Wölfe feierten zum Abschluss des 12. Spieltags einen 3:1 (2:0)-Auswärtserfolg bei der TSG 1899 Hoffenheim und machten einen Sprung von Tabellenplatz 16 auf Platz 13.

Allofs' Ex-Klub Werder Bremen hat im ersten Sonntagsspiel mit einem Kraftakt den Anschluss ans obere Tabellendrittel hergestellt. Die Truppe von Trainer Thomas Schaaf erkämpfte einen 2:1 (0:1)-Erfolg gegen Aufsteiger Fortuna Düsseldorf.

Werder trifft in Unterzahl

Dabei erzielte Bremen den Siegtreffer in Unterzahl, da sie nach einer Gelb-Roten Karte gegen Assani Lukimya die letzte Viertelstunde mit zehn Mann überstehen mussten. Mit 17 Punkten liegt Werder nun auf Tabellenplatz sieben hinter Hannover 96, das ein bessere Torverhältnis aufweist.

In der zum Teil hitzig geführten Partie kam Düsseldorf schneller aus den Startlöchern und ging in der 10. Minute durch einen Foulelfmeter in Führung. Doch die Norddeutschen kamen zurück und drehten das Spiel zu ihren Gunsten. Aufregung gab es um Marko Arnautovic, der nach einem Kopfstoß von Schiedsrichter Sippel nur die Gelbe Karte gezeigt bekam.

Benaglio hält Wolfsburgs Sieg fest

In Hoffenheim legte Wolfsburg mit einem frühen Tor den Grundstein zum Erfolg und erhöhte Mitte der ersten Hälfte auf 2:0. In der Folge kamen die Gastgeber besser ins Spiel und stellten die Wölfe-Defensive ein ums andere Mal vor Probleme. Mehrfach rettete VfL-Schlussmann Benaglio in höchster Not, ehe die Gäste mit dem 3:0 den Sack zu machten. Kurz vor Abpfiff konnte 1899 noch Ergebniskosmetik betreiben und auf 1:3 verkürzen.

12. Spieltag

Borussia Dortmund

-

SpVgg Greuther Fürth

3:1

zum Spielbericht

Borussia Mönchengladbach

-

VfB Stuttgart

1:2

zum Spielbericht

Hannover 96

-

SC Freiburg

1:2

zum Spielbericht

1. FC Nürnberg

-

FC Bayern München

1:1

zum Spielbericht

Hamburger SV

-

1. FSV Mainz 05

1:0

zum Spielbericht

Eintracht Frankfurt

-

FC Augsburg

4:2

zum Spielbericht

Bayer Leverkusen

-

FC Schalke 04

2:0

zum Spielbericht

SV Werder Bremen

-

Fortuna Düsseldorf

2:1

zum Spielbericht

TSG 1899 Hoffenheim

-

VfL Wolfsburg

1:3

zum Spielbericht

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal