Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Formel 1: Vettel oder Alonso - wer lacht in Sao Paulo?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wer wird Weltmeister? Das sind die Chancen und Risiken der Titelanwärter

19.11.2012, 11:39 Uhr | t-online.de

Formel 1: Vettel oder Alonso - wer lacht in Sao Paulo?.  (Quelle: dpa)

Fernando Alonso (li.) oder Sebastian Vettel? Welcher Pilot kann in Brasilien lachen? (Quelle: dpa)

Von Elmar Brümmer (Austin)

Was sind 13 Punkte Vorsprung in dieser Formel-1-Weltmeisterschaft, die für Sebastian Vettel in etwa so verläuft wie die Strecke im texanischen Austin: Steil bergauf, schräg bergab, mit vielen tückischen Kurven. Herausforderer Fernando Alonso ist nach dem Großen Preis der USA angeschlagen, aber längst nicht geschlagen. Das Duell Red Bull gegen Ferrari geht am Sonntag in die entscheidenden 71 Runden.

Formel 1 - Video 
Vettel ausgebremst - Alonso nutzt "Kunstgriff"

Analyse: Danner und Wasser loben das Ferrari-Manöver. Video

Der Große Preis von Brasilien wird zum großen Showdown für die Rivalen der Rennbahn – mit vielen Chancen und Risiken.

Vettels Risiko: Lichtmaschine bereitet Kopfschmerzen

Der Lichtmaschinenschaden am Auto von Mark Webber brachte Fernando Alonso in Austin nicht nur vom vierten auf den dritten Platz, er bringt auch alte Sorgen wieder hoch. Schon zum dritten Mal in diesem Jahr kostet die Unzuverlässigkeit des in Italien produzierten Teils einen Red-Bull-Fahrer das Rennen. Das hängt mit dem am Limit gebauten RB8 zusammen, in dessen schmales Heck eine Neukonstruktion kaum reinpasst. Und man erinnere sich an Abu Dhabi, als eine Schlamperei mit dem Benzintank Vettel ans Ende des Feldes zurückwarf.

Deshalb beschwichtigte Teamchef Christian Horner seinen Fahrer gleich nach der Zieldurchfahrt als Zweiter in Texas: "Sebastian, es war nicht dein Fehler." Gemeint war das Duell mit dem Inder Narain Karthikeyan, der den Heppenheimer schon in Malaysia einen vierten Platz gekostet hatte (der jetzt zum vorzeitigen Titelgewinn fehlte). Diesmal wurde Vettel in Runde 42 so eingebremst, dass Lewis Hamilton am Spitzenreiter vorbeiziehen konnte. Als Sieger in den USA hätte Vettel nun 20 Punkte Vorsprung auf Alonso, und wäre fast durch. So geht das Zittern in die nächste Runde – inklusive der unsicheren Wetterprognose für Sao Paulo.

Vettels Chance: Aufholjagd setzt Kräfte frei

Die Aufholjagd im Laufe des Spätsommers hat so viel Energie und Selbstvertrauen freigesetzt, dass Sebastian Vettel durch nichts wirklich aus der Ruhe zu bringen scheint, nimmt man Inder auf der Rennstrecke einmal aus. Vettel weiß um seine eigenen Fähigkeiten, und der RB 8 ist bei aller Zickigkeit immer noch das momentan beste Auto, zumal ihm die Streckencharakteristik von Interlagos entgegen kommen sollte.

Von Kampfgeist und Kompromisslosigkeit bewegt sich der Deutsche nach jetzt 100 Formel-1-Rennen auf dem gleichen Niveau wie Routinier Alonso. Die leichte Enttäuschung trotz des vorzeitigen Gewinns der Konstrukteurweltmeisterschaft von Austin wird Vettel zusätzlich motivieren. Während draußen im Fahrerlager des Circuit of the Americas das McLaren-Team ausgelassen den Hamilton-Triumph feierte, brütete Vettel mit seinen Ingenieuren schon wieder über neue Strategien.

Alonsos Risiko: Ferrari F2012 kein Siegerauto

Dem Ferrari F2012 fehlt es an allem, was der RB 8 hat. "Damit hätten wir nicht gewinnen können", gibt Domenicali zu. Allein auf den Fahrer-Bonus zu bauen, ist vermutlich zu wenig. Selbst, wenn Alonso in Sao Paulo gewinnen sollte, würde Vettel schon ein vierter Platz in jedem Fall zum Titel-Hattrick reichen. Die letzten Ferrari-Neuentwicklungen in Sachen Aerodynamik haben nicht gerade Mut gemacht, Alonso gibt zu, dass man auf unvorhersehbare Ereignisse bauen müsse: "Ansonsten finden wir uns in der dritten oder vierten Reihe wieder – und Red Bull sich in der ersten."

Alonsos Chance: Rückstand ist aufholbar

Alonsos Chance: Das Minimalziel, die Weltmeisterschaft bis zum letzten Rennen offen zu halten, hat der Spanier erreicht. Nicht nur darauf ist er stolz, sondern auch auf den gemeinen Trick, beim Adjudanten Felipe Massa einen Getriebewechsel vorzutäuschen. Das brachte den Spanier um einen Startplatz nach vorn, auch deshalb konnte er am Ende noch Dritter werden. Ferrari machte kein Hehl aus dieser Stallorder, da können die Puristen noch so sehr zürnen – am Ende ist Motorsport immer auch Mannschaftssport.

Teamchef Domenicali gratulierte dem unglücklichen Felipe Massa nicht nur zum vierten Platz, sondern auch zu seinem (erzwungenen) Verzicht. Der 31-Jährige hinter dem Steuer wächst in einem unterlegenen Auto permanent über sich hinaus, und vermeidet trotz schlechterer Qualifikations-Plätze unnötige Risiken im Rennen. "Alles ist möglich", heißt es bei der Scuderia – mit Verweis ausgerechnet auf 2010, als Sebastian Vettel mit 15 Punkten Rückstand ins Rennen ging und als Weltmeister wieder herauskam.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Was soll Schumi nach seiner aktiven Formel-1-Karriere machen?
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal