Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Schwimmer verpassen weitere WM-Normen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Schwimmer verpassen weitere WM-Normen

24.11.2012, 19:16 Uhr | dpa

Schwimmer verpassen weitere WM-Normen. Theresa Michalak ist drei Hundertstelsekunden zu langsam gewesen.

Theresa Michalak ist drei Hundertstelsekunden zu langsam gewesen. (Quelle: dpa)

Wuppertal (dpa) - Am dritten Tag der deutschen Kurzbahn-Meisterschaften haben keine weiteren Schwimmer die WM-Norm unterboten. Theresa Michalak aus Halle/Saale schlug in Wuppertal über 200 Meter Lagen nach 2:10,25 Minuten an und verpasste die geforderte Zeit um drei Hundertstelsekunden.

"Ich könnte mich in eine Ecke setzen und heulen", sagte sie. Yannick Lebherz aus Potsdam verfehlte nach erfüllter Norm über die 400 Meter Lagen über die 200 Meter Rücken in 1:52,70 Minuten die benötigte Zeit um acht Hundertstelsekunden. Damit haben bislang weiterhin acht deutsche Schwimmer die Einzel-Norm für die Kurzbahn-WM vom 12. bis 16. Dezember in Istanbul erfüllt. Britta Steffen hatte nach bester Vorlauf-Zeit über die 200 Meter Freistil auf das Finale verzichtet, um sich für die 50 Meter am Sonntag zu schonen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Trendige Sofas und Couches für jeden Geschmack
reduzierte Angebote entdecken bei ROLLER.de
Shopping
Vom Fleck weg gekauft: Hoover Haushaltsgeräte
OTTO.de
Sport von A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017