Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

2. Bundesliga: Hertha BSC verkürzt den Rückstand auf Braunschweig

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Hertha BSC verkürzt Rückstand auf Braunschweig

25.11.2012, 15:26 Uhr | t-online.de

2. Bundesliga: Hertha BSC verkürzt den Rückstand auf Braunschweig. Felix Bastians (Mitte) jubelt über einen Treffer von Hertha BSC. (Quelle: dpa)

Felix Bastians (Mitte) jubelt über einen Treffer von Hertha BSC. (Quelle: dpa)

Am 15. Spieltag der 2. Bundesliga hat Hertha BSC Boden auf Tabellenführer Braunschweig gutgemacht. Der Bundesliga-Absteiger gewann bei Erzgebirge Aue mit 4:0 (2:0) und hat als Zweiter den Abstand auf die Eintracht auf zwei Punkte verkürzt.

Der FC St. Pauli setzte seinen Aufwärtstrend durch ein 4:1 (1:1) gegen den MSV Duisburg fort, während sich der FC Ingolstadt und Schlusslicht SV Sandhausen mit 1:1 (1:0) trennten.

Ramos trifft nach wenigen Sekunden

Hertha erwischte beim Gastspiel in Aue einen echten Blitzstart. Nach gerade einmal 24 Sekunden köpfte Adrian Ramos zur Führung für die Gäste ein. In der achten Minute baute der Hauptstadtklub seinen Vorsprung aus, dabei profitierte die Hertha von einem Eigentor durch Oliver Schröder. Danach ließ die Hertha es ruhiger angehen, hatte aber jederzeit die Kontrolle über das Spiel.

In der 56. Minute machte Ronny dann alles klar für die Gäste, der Mittelfeldspieler erhöhte per Foulelfmeter auf 3:0 für Berlin. In der 73. Minute erzielte Sami Allagui den vierten Treffer für die Gäste.

Kern trifft aus 38 Metern

Nach ausgeglichenem Beginn nutzte St. Pauli gleich seine erste echte Chance durch Daniel Ginczek (18. Minute) zur Führung. Im Anschluss bestimmte der Kiez-Klub das Spielgeschehen, allerdings ohne zu großen Chancen zu kommen. Das rächte sich in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit, als eine verunglückte Flanke von Benjamin Kern aus 38 Metern an Freund und feind vorbei ins Pauli-Tor flog.

Bartels schnürt den Doppelpack

In der zweiten Halbzeit erhöhten die Hanseaten den Druck und kamen durch das artistische Tor von Fin Bartels (65.) zur erneuten Führung. Nur zwei Minuten später flog der Duisburger Zvonko Pamic nach wiederholtem Foulspiel mit Gelb-Rot vom Platz. Wiederum nur ein paar Minuten später entschied Bartels mit seinem zweiten Treffer (74.) die Partie, Mahir Saglik stellte schließlich den 4:1-Endstand her (89.).

Eigler stellt die Weichen auf Sieg

Ingolstadt war im Duell mit Sandhausen von Beginn an die bessere Mannschaft und ging durch Christian Eigler in der 19. Minute in Führung. Danach beschränkten sich die Hausherren zunächst darauf, die Führung zu verwalten, während den Gästen die spielerischen Mittel im Offensivspiel fehlten. In der zweiten Hälfte bot sich das gleiche Bild, Höhepunkte blieben Mangelware. Als schon keiner mehr damit rechnete traf der eingewechselte Nico Klotz zum Ausgleich für Sandhausen (82.).

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal