Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Gladbach - Wolfsburg: Arango und Jantschke lassen Gladbach jubeln

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Arango und Jantschke lassen Gladbach jubeln

28.11.2012, 21:58 Uhr | dpa

Gladbach - Wolfsburg: Arango und Jantschke lassen Gladbach jubeln. Laufduell im Mittelfeld: Wolfsburgs Diego (re.) entwischt Gladbachs Lukas Rupp. (Quelle: dpa)

Laufduell im Mittelfeld: Wolfsburgs Diego (re.) entwischt Gladbachs Lukas Rupp. (Quelle: dpa)

Borussia Mönchengladbach hat sich in der Bundesliga einmal mehr als Meister der Effizienz erwiesen. Mit einem 2:0 (2:0)-Sieg gegen den VfL Wolfsburg besserten die Borussen ihre bis dahin düstere Heimbilanz auf und feierten den dritten Liga-Saisonsieg im Borussia-Park.

Seine wenigen Chancen wusste das Team geschickt zu nutzen: Juan Arango erwies sich wieder als Mann für die Traumtore; er traf in der 11. Minute zum 1:0. Kurz vor der Halbzeitpause erhöhte Tony Jantschke (44.) nach einem Eckball auf 2:0.

Träsch ersetzt den gesperrten Josué

Während Gladbachs Trainer Lucien Favre auf die gleiche Startelf setzte wie am vergangenen Spieltag gegen Aufsteiger Augsburg (1:1), musste Lorenz-Günther Köstner auf den gelb-gesperrten Josué verzichten. Stattdessen spielte Christian Träsch von Beginn an.

50 Jahre Bundesliga  
Unvergessliche Momente aus 50 Jahren Bundesliga

Höhepunkte, Kurioses, Rekorde: Alles zum Liga-Jubiläum. mehr

Interimstrainer Köstner, der nach den Worten des neuen VfL-Geschäftsführers Klaus Allofs die Wolfsburger mindestens bis zur Winterpause coachen darf, musste nach dem deutlichen Aufschwung mit zehn Punkten aus fünf Liga-Spielen wieder einen Rückschlag hinnehmen. Sein Team erkämpfte sich zwar etliche Möglichkeiten, doch der Gegner nutzte seine Chancen vor 40.165 Zuschauern schlichtweg viel effizienter. Die Borussia kletterte auf Tabellenplatz neun.

Arango erzielt ein Traumtor

Auch in Mönchengladbach beteiligten sich die Anhänger an diesem 14. Spieltag an den bundesweiten Fan-Protesten - das Schweigen dauerte aber nicht wie geplant zwölf Minuten und zwölf Sekunden, sondern hielt lediglich bis zur elften Minute: Dann schoss "Zauberfuß" Arango die Gladbacher in Führung - und aus dem lautlosen Protest wurde lautstarker Torjubel.

Nach diesem sehenswerten Treffer aus mehr als 20 Metern Distanz ins rechte Toreck wurde Wolfsburg mutiger. Diego (36.) vergab eine aussichtsreiche Chance. Ein Freistoß des Brasilianers (39.) ging wenige Minuten später nur ganz knapp am Tor vorbei. Wolfsburg war zwar die stärkere Mannschaft - doch das nächste Tor schoss Gladbach: Nach einem Eckball gelang Abwehrspieler Jantschke sein erster Saisontreffer. Wie schon bei Arangos Tor leistete der starke Havard Nordtveit die Vorarbeit.

Dost scheitert am Aluminium

In der zweiten Spielhälfte kamen die Borussen häufiger zu Chancen, doch Wolfsburgs Keeper Diego Benaglio verhinderte eine dickere Pleite für sein Team. Allerdings gaben die Gäste aus Niedersachsen trotz des Rückstandes nicht auf. Vor allem Diego bemühte sich darum, die Fäden in der Hand zu halten und wagte immer wieder Vorstöße in Richtung des gegnerischen Tors. Belohnt wurde er dafür aber nicht. In der 78. Minute ließ Wolfsburgs Bas Dost bei einer Großchance noch einmal Hoffnung aufkommen, doch er setzte den Ball lediglich an den Außenpfosten.

14. Spieltag

Borussia Dortmund

-

Fortuna Düsseldorf

1:1

zum Spielbericht

Hannover 96

-

SpVgg Greuther Fürth

2:0

zum Spielbericht

Hamburger SV

-

FC Schalke 04

3:1

zum Spielbericht

Eintracht Frankfurt

-

1. FSV Mainz 05

1:3

zum Spielbericht

Borussia Mönchengladbach

-

VfL Wolfsburg

2:0

zum Spielbericht

VfB Stuttgart

-

FC Augsburg

2:1

zum Spielbericht

SV Werder Bremen

-

Bayer Leverkusen

1:4

zum Spielbericht

SC Freiburg

-

FC Bayern München

0:2

zum Spielbericht

1. FC Nürnberg

-

TSG 1899 Hoffenheim

4:2

zum Spielbericht

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal