Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Bouffier: "Sicherheits-Euro" von den Fans

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bouffier: "Sicherheits-Euro" von den Fans

03.12.2012, 21:05 Uhr | dpa

Bouffier: "Sicherheits-Euro" von den Fans. Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier ist für die Einführung eines "Sicherheits-Euro".

Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier ist für die Einführung eines "Sicherheits-Euro". (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) - Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier will die Fans an der Finanzierung von Polizeieinsätzen bei Spielen der Fußball-Bundesliga beteiligen. Der CDU-Politiker schlug in der "Bild"-Zeitung einen "Sicherheits-Euro" vor. Dies würde jährlich 13 Millionen Euro einbringen.

"Ich empfehle die Einführung eines ,Sicherheits-Euro' durch die Vereine. Das heißt: Jeder Fan bezahlt freiwillig einen Euro mehr als die Karte normalerweise kostet", sagte er. "Dieser Euro geht dann in die Gewalt-Prävention oder wird benutzt als Unterstützung von Maßnahmen der Polizei."

Die Sicherheit in den Erstliga-Stadien kostet den Steuerzahler laut "Bild" jährlich 100 Millionen Euro. Pro Spieltag seien bundesweit 2000 Polizisten im Einsatz.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Lustige Tierwelt 
Erstaunlich, was die Nager mit Elefanten gleich haben

In der Tierwelt gibt es überraschende Verbindungen... Video


Shopping
Shopping
MADELEINE - jetzt die neue Kollektion entdecken!

Souveräne Businesslooks, elegante Eventmode und Lieblingsbasics bei MADELEINE.

Shopping
Ihr neues Kraftpaket mit dem roten Ring

Innovative, sparsame und besonders verlässliche Haushaltsgeräte von Bosch. OTTO.de

Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal