Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Rettig: Versäumt, alle Fans mitzunehmen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Rettig: Versäumt, alle Fans mitzunehmen

12.12.2012, 08:54 Uhr | dpa

Rettig: Versäumt, alle Fans mitzunehmen. Andreas Rettig räumt ein, dass versäumt wurde die Fans mit ins Boot zu holen.

Andreas Rettig räumt ein, dass versäumt wurde die Fans mit ins Boot zu holen. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) - Der designierte DFL-Geschäftsführer Andreas Rettig hat in der Diskussion um das Sicherheitskonzept für den deutschen Fußball Fehler eingeräumt.

"Wir haben es versäumt, vielleicht alle mitzunehmen", sagte er am Mittwoch im ZDF-"Morgenmagazin" mit Blick auf den Widerstand der Fans gegen das Konzept. Ein Problem dabei sei die Heterogenität der Anhänger gewesen. "Diese bunte Vielfalt, die wir ja ausdrücklich wollen in den Stadien, erschwert natürlich auch die Kommunikation", sagte er. Dennoch sei der Eindruck, die Deutsche Fußball Liga (DFL) habe ein Konzept auf den Weg gebracht, ohne mit den Fans zu reden, falsch.

Die 36 deutschen Profi-Clubs stimmen am Mittwoch über das umstrittene Konzept ab. "Es ist ein sehr bedeutsamer Tag heute, weil wir die richtigen Signale senden müssen", sagte Rettig. Die ablehnende Haltung der Fans und einiger Vereine gegenüber dem DFL-Papier verstehe er nicht. "Viele dieser Punkte sind eine echte Verbesserung für die Fans und auch für alle, die im Stadion Verantwortung tragen", betonte er. Ein Scheitern des Konzeptes sei eine verpasste Chance. "Ich bin überzeugt, dass wir das heute hinkriegen werden mit einer Mehrheit", so Rettig.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Schock 
Ungeahnte Gefahr aus dem Meer zieht Kind ins Wasser

Das vermeintlich zutrauliche Tier schnappt nach einem kleinen Mädchen - und zieht das Kind ins Wasser. Video


Shopping
Shopping
Ihr neues Kraftpaket mit dem roten Ring

Innovative, sparsame und besonders verlässliche Haushaltsgeräte von Bosch. OTTO.de

Shopping
Highspeed-Surfen für nur 19,95 € mtl. im 1. Jahr*

Jetzt beim Testsieger surfen und 110 Online-Vorteil sichern!* www.telekom.de Shopping

Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal