Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Volleyball: Berlin bangt um Playoffs - 1:3 in Budweis

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Volleyball-CL: Berlin erreicht Playoffs - Haching raus

12.12.2012, 20:31 Uhr | dpa

Budweis (dpa) - Trotz der zweiten Niederlage in der Champions League haben die Berlin Volleys den Einzug in das Achtelfinale geschafft. Generali Haching ist dagegen ausgeschieden. Der deutsche Vizemeister verlor zu Hause gegen die Slowenen von ACH Ljubljana mit 1:3 (28:30, 20:25, 25:17, 26:28).

Nach dem Überraschungs-Heimsieg der Berlin Volleys gegen das russische Spitzenteam Lokomotive Nowosibirsk unterlag der deutsche Meister bei Jihostroj Ceske Budweis mit 1:3 (25:21, 17:25, 23:25, 23:25). Die Berliner schlossen die Gruppe B mit vier Siegen und zwei Niederlagen ab und kommen auf 11 Punkte. Für die Playoff-Runde qualifizierten sie sich als fünftbester Gruppen-Zweiten gerade noch. Von dem Erfolg erfuhren die Berliner Spieler erst mehr als zwei Stunden nach ihrem Spiel beim gemeinsamen Abendessen in Tschechien.

Das Team von Trainer Mark Lebedew ging die Partie in Tschechien konzentriert an und brachte den ersten Durchgang mit 25:21 sicher ins Ziel. Doch dann ging den Gästen die Konzentration verloren. Immer wieder scheiterten die Volleys am Block von Jihostroj oder produzierten eigene Fehler. Auch der Zuspieler-Wechsel von Kawika Shoji auf Sebastian Kühner nutzte nichts: Die Gastgeber zogen auf 2:1 davon, obwohl Berlin im dritten Satz bis zum 20:20 dran war. Auch im vierten Durchgang zeigte Berlin nach einem 22:22 zu wenig Durchschlagskraft und unterlag wieder 23:25.

Die Volleyballer von Generali Haching haben den Einzug in die Champions-League-Playoffs verpasst. Der deutsche Vizemeister verlor in einem umkämpften Spiel zu Hause gegen die Slowenen von ACH Ljubljana mit 1:3 (28:30, 20:25, 25:17, 26:28) und wurde damit in seiner Gruppe nur Dritter. Die Oberbayern werden damit auf europäischer Bühne weiter im CEV-Pokal spielen.

Selbst bei einem deutlichen Sieg hätten die Hachinger auf einen Patzer der Konkurrenz hoffen müssen. Nur die Gruppenersten und die besten Zweiten der sieben Vierergruppen qualifizieren sich für die Playoffs.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
congstar „Smart Aktion“: 300 Min, 100 SMS und 1000 MB
zu congstar.de
Shopping
Portable Bluetooth-Speaker für alle Gelegenheiten
online unter www.teufel.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017