Sie sind hier: Home > Sport >

Hans-Joachim Stuck kritisiert Mercedes-Teamchef Ross Brawn scharf

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Stuck kritisiert Mercedes-Teamchef Brawn scharf

16.12.2012, 11:46 Uhr | sid

Hans-Joachim Stuck kritisiert Mercedes-Teamchef Ross Brawn scharf. Hans Joachim Stuck findet deutliche Worte zur Mercedes-Misere in der Formel 1. (Quelle: imago/Pakusch)

Hans Joachim Stuck findet deutliche Worte zur Mercedes-Misere in der Formel 1. (Quelle: Pakusch/imago)

Hans-Joachim Stuck hat Mercedes-Teamchef Ross Brawn für die Misere des Stuttgarter Werksteams in der Formel 1 verantwortlich gemacht. "Die Misserfolge sind einzig Brawn anzulasten", sagte der Präsident des Deutschen Motor Sport Bundes (DMSB) dem "Focus". "Das Auto war einfach nicht schnell genug. Wie es geht, hat McLaren doch mit seinem Mercedes-Triebwerk eindrucksvoll bewiesen. Selbst ein kleines Team wie Force India hat mit den Mercedes-Motoren tolle Erfolge eingefahren", so der 61-Jährige.

Den scheidenden Motorsportchef Norbert Haug treffe keine Schuld, im Gegenteil: "Der Abgang von Norbert Haug ist ein riesiger Verlust für den Motorsport", sagte Stuck: "Er war doch schließlich nicht derjenige, der das Auto konstruiert hat und auch nicht derjenige, der die Schrauben am Wagen anzog. Das machte Brawn. Besser gesagt: Er hätte es machen müssen."

Ohne Haug keine Formel 1

Dem 60-jährigen Haug rechnet Stuck dagegen große Verdienste an, er habe jedoch als Steuermann den Kopf hinhalten müssen. "Ohne Haug wäre Mercedes nie in die Formel 1, nie in die DTM eingestiegen. Er war derjenige, der bei Mercedes nach Jahrzehnten den Motorsport wieder salonfähig gemacht hat', sagte Stuck.

Formel-1-Videos 
"Wir haben unsere Ziele nicht erreicht"

Norbert Haug sieht die Weichen für die Zukunft aber gestellt. Video

Vor wenigen Tagen hatte Mercedes verkündet, dass der Vertrag mit Haug nach 22 Jahren in "gegenseitigem Einvernehmen" aufgelöst wird. Nach der Rückkehr in die Königsklasse war in den vergangenen drei Jahren statt des angestrebten WM-Titels nur ein Sieg durch Rosberg in diesem Jahr in China gelungen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Was soll Schumi nach seiner aktiven Formel-1-Karriere machen?
Anzeige
Video des Tages
Mutiger Inder 
Unglaublich, wie lässig dieser Schlangenfänger ist

Im indischen Amalapuram fängt ein Mann eine Schlange mit seinem Lendenschurz. Sein souveräner Umgang beweist: Der Inder fängt nicht zum ersten Mal ein derartiges Tier. Video


Shopping
Anzeige
MADELEINE - jetzt die neue Kollektion entdecken!

Souveräne Businesslooks, elegante Eventmode und Lieblingsbasics bei MADELEINE.

Anzeige
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal