Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Bruno Labbadia vor Vertragsverlängerung beim VfB Stuttgart

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bruno Labbadia: Erst Brandrede, dann Vertragsverlängerung?

19.12.2012, 12:02 Uhr | sid

Nach seiner Brandrede Anfang Oktober schien Bruno Labbadia nur noch ein Trainer auf Zeit beim VfB Stuttgart. Doch Labbadia schaffte die Wende - und wird wohl bald seinen Vertrag verlängern.

Die Journalisten im Presseraum staunten nicht schlecht, im VIP-Bereich blieb dem ein oder anderen sein Häppchen im Halse stecken. Mit einer zwar ruhig vorgetragenen, in der Sache aber überaus deftigen Brandrede schreckte Trainer Bruno Labbadia vom VfB Stuttgart am 7. Oktober das Schwabenländle auf. Labbadia, so schien es damals, ist am Neckar nur noch Trainer auf Zeit. Etwas mehr als zwei Monate später steht so gut wie fest: Labbadia bleibt. Und zwar über sein Vertragsende im Sommer 2013 hinaus.

'Ich bin sicher, dass wir im Januar zum Abschluss kommen', sagte Manager Fredi Bobic dieser Tage. Labbadia betonte zwar, er habe in dieser Angelegenheit keinen Stress. Spätestens über die besinnlichen Weihnachtstage dürfte ihm aber aufgehen, dass er beim VfB sehr gut aufgehoben ist. Die Skepsis, die den 46-Jährigen lange begleitete, ist bei den Kritikern einer gewissen Anerkennung gewichen. Labbadia ist in Stuttgart längst nicht mehr der 'Mülleimer von allen', als den er sich selbst noch im Oktober bezeichnet hatte.

Die Branche hat registriert, dass Labbadia - mit vergleichsweise überschaubaren finanziellen Mitteln - erneut Beachtliches gelungen ist. 'Wir sind im Kalenderjahr 2012 die viertbeste Mannschaft der Bundesliga. Das bedeutet ein Jahr gute Arbeit, obwohl wir den Etat deutlich runterfahren, während andere Vereine ihn hochfahren', sagte er dazu kürzlich in einem Interview. Vor allem aber tritt Labbadias Team mit seinem sehr laufintensiven Spiel Woche für Woche den ewigen schwäbischen Bruddlern (hochdeutsch: Nörglern) entgegen, die den gut bezahlten Profi gerne 'kämpfen sehen' wollen.

Labbadia hat sich über die vergangenen zwei Jahre beim VfB eine gewisse Gelassenheit erarbeitet. Dafür war - selbst wenn es auf den ersten Blick anders aussehen mochte - auch sein Auftritt im Oktober ein Beleg. 'Ich muss sagen können: 'Dann lasst es. Ich bin der Beste im Moment, wenn ihr mich nicht wollt, dann ist es eben so'', sagte Labbadia vergangene Woche. Überdies habe er seinen Kontrollwahn aus seiner Anfangszeit als Coach inzwischen abgelegt. 'Früher wollte ich alles selbst machen. Dafür habe ich mittlerweile meine Leute.'

Labbadia schwärmt vom im Sommer fast italienischen Lebensgefühl in Stuttgart, er mag den Menschenschlag dort. Und trotzdem: Manchmal fühlt sich der gebürtige Darmstädter noch immer missverstanden von den Schwaben. Dann stört er sich an der Kritik, die viel zu schnell komme. Dann fehlt ihm die Anerkennung für seine Leistung, die der Mannschaft, des Vereins. Dann fehlt ihm das Vertrauen. 'Die Extreme sind hier schon sehr groß', sagt er.

Auch deshalb rief er im Oktober 'am Arsch geleckt!' Die Menschen sollten das Glas halb voll sehen, nicht immer nur halb leer, sagt er jetzt. Und, dass er daran arbeiten will, dass das Glas irgendwann auch mal wieder ganz voll ist. Das darf er - über Juni 2013 hinaus.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal