Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Christian Streich hat keinen Bock mehr auf Fußball

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Christian Streich hat keinen Bock mehr auf Fußball

19.12.2012, 12:26 Uhr | sid

Der SC Freiburg hat das erfolgreichste Jahr der Klubgeschichte mit dem Einzug ins Viertelfinale des DFB-Pokals gekrönt. Trainer Christian Streich hat trotzdem vorerst die Nase voll vom Fußball.

Bis Donnerstag plant Christian Streich die Vorbereitung auf die Rückrunde, dann will der eigenwillige Coach des SC Freiburg nichts mehr vom Fußball wissen. 'Ich würde mich über fünf Wochen frei freuen. Ich würde mich freuen, etwas anderes zu tun, als Gegner zu studieren und zu reden. Aber das lässt die Terminierung nicht zu. So freue ich mich auf die paar freien Tage und hoffe, dass die Gans nicht zu lange im Ofen bleibt', sagte der Erfolgstrainer des Bundesliga-Fünften, der nach dem 1:0 (1:0) im Achtelfinale des DFB-Pokals beim Karlsruher SC die Lacher auf seiner Seite hatte.

Für lachende Gesichter in Freiburg sorgt Streich aber nicht erst seit dem Erfolg im brisanten badischen Derby beim Drittliga-Zweiten und dem damit verbundenen ersten Viertelfinal-Einzug der Breisgauer seit acht Jahren. Unter der Regie des 47-jährigen, der am 29. Dezember 2011 zum Cheftrainer befördert worden war, feierte der SC das erfolgreichste Jahr seiner Geschichte. 53 Punkte holte der Klub 2012 - zuvor hielt Trainer-Ikone Volker Finke mit 49 Zählern den Rekord.

Trotz dieser beeindruckenden Bilanz hält Streich nichts von dem immer mehr aufkommenden Kult um seine Person. 'Den Trainer des Jahres gibt es nicht. Alle Trainer, die arbeiten und fleißig sind, sind tolle Trainer', antwortete der immer etwas kauzig wirkende Südbadener auf die auf ihn zugeschnittene Frage nach dem Coach 2012: 'Um den Fußball gibt es so einen Hype, es stürzt medial so viel auf die Trainer ein. Es ist wahnsinnig toll, Trainer zu sein - es ist aber auch wahnsinnig anstrengend.'

Um sich von dieser Anstregung zu erholen, wird Streich mit der Familie und Freunden bis zum Trainingsauftakt am 2. Januar immer wieder zu Ausflügen über die Grenze nach Frankreich und in die Schweiz aufbrechen. 'Ich hoffe, dass ich schnell runterkomme. Wenn es länger dauert, geht es ja schon wieder weiter', äußerte der Coach mit einem Grinsen im Gesicht: 'Aber ich komme schnell runter. Wenn ich andere Menschen und eine andere Architektur sehr, dann denke ich nicht mehr an Fußball.'

An den weiteren Verlauf des Pokal-Wettbewerbs möchte Streich schon mal gar nicht denken - auch wenn er die Zusatzeinnahme von rund einer Million Euro für den Klub gerne mitnimmt. 'Es gibt Dinge, die mir mehr bedeuten. Aber wir dürfen nicht vergessen, dass wir finanziell was eingespielt haben. Das ist wichtig für den Verein', kommentierte der Coach das Weiterkommen nach einem Kampfspiel vor 28.200 Zuschauern im ausverkauften Wildparkstadion, das der SC durch das frühe Tor des Franzosen Jonathan Schmid (2.) glücklich für sich entschied.

Streich, der in der hektischen Schlussphase auf die Tribüne musste ('Ich habe nichts gesagt und nichts gemacht'), will sich voll auf die Bundesliga konzentrieren - der Klassenerhalt ist ihm Aufgabe genug. 'Wir tun alles, um in der Bundesliga bleiben zu dürfen', sagte der Familienvater: 'Jedes Jahr, in dem wir das mit unseren Möglichkeiten schaffen, ist für uns ein Geschenk.'

An ein weiteres Geschenk, den möglichen Erfolg im Viertelfinale am 26. oder 27. Februar, will der Trainer nicht glauben. Die Heransgehensweise an die Runde der besten Acht ist jedenfalls ungewöhnlich - wie so vieles bei Streich. 'Ich gehe davon aus, dass wir ausscheiden. Wenn ich auf das Weiterkommen hoffe und wir dann ausscheiden, bin ich so enttäuscht, dass ich das meinen Mitmenschen nicht zumuten will', sagte der Coach: 'Wenn wir doch weiterkommen, bin ich positiv überrascht.'

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal