Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Sebastian Vettel sieht bei Red Bull noch Potenzial nach oben

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Sebastian Vettel: "Es geht noch besser"

22.12.2012, 15:16 Uhr | t-online.de

Sebastian Vettel sieht bei Red Bull noch Potenzial nach oben. Sebastian Vettel sieht bei Red Bull noch Raum für Verbesserungen. (Quelle: imago/HochZwei)

Sebastian Vettel sieht bei Red Bull noch Raum für Verbesserungen. (Quelle: HochZwei/imago)

Drei Weltmeister-Titel in Folge in der Formel 1 - das haben vor Sebastian Vettel nur Juan Manuel Fangio und Michael Schumacher geschafft. Doch der 25-Jährige will sich nach dem Hattrick in diesem Jahr nicht auf seinen Erfolgen ausruhen. Vielmehr macht sich Vettel schon jetzt darüber Gedanken, wie das Red-Bull-Team in der kommenden Saison noch besser werden kann.

"Wenn man die Resultate betrachtet, verliefen die letzten drei Jahre fast perfekt. Aber ich habe noch immer das Gefühl, dass es hier und da ein paar Kleinigkeiten gibt, in denen wir uns verbessern können", sagte der Heppenheimer gegenüber "Autosport". "Das ist die Philosophie, die wir im ganzen Team teilen." Wie dies gelingen und was dafür verändert werden soll, ließ er allerdings offen.

"Wir gehen mit Leidenschaft an die Sache"

Über seine drei WM-Titel will Vettel nicht allzu viel nachdenken. Dies würde ihn nur "verrückt" machen, betonte der Red-Bull-Pilot: "Ich bin sehr glücklich und stolz auf das, was wir erreicht haben. Es hört sich sogar noch verrückter an, wenn man sich anschaut, welche Fahrer dasselbe oder Ähnliches geschafft haben."

Vettel konzentriert sich lieber auf das Wesentliche, plant immer einen Schritt im Voraus. Das ist aber nur ein Teil des Erfolgsgeheimnisses bei Red Bull. "Wir haben Spaß und gehen mit Leidenschaft an die Sache heran. Das ist das, was den Unterschied ausmacht."

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal