Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Wolfsburg - Stuttgart: Einstand nach Maß für Hecking

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wölfe starten erfolgreich in die Rückrunde

19.01.2013, 17:29 Uhr | dpa

Wolfsburg - Stuttgart: Einstand nach Maß für Hecking. Stuttgarts Christian Gentner (Mitte) wird von den Wolfsburgern Ricardo Rodriguez (li.) und Ivica Olic in die Zange genommen. (Quelle: dapd)

Stuttgarts Christian Gentner (Mitte) wird von den Wolfsburgern Ricardo Rodriguez (li.) und Ivica Olic in die Zange genommen. (Quelle: dapd)

Mittelfeldstar Diego und Startelf-Rückkehrer Alexander Madlung haben Dieter Hecking einen erfolgreichen Einstand als Trainer des VfL Wolfsburg beschert. Die Niedersachsen gewannen zum Auftakt der Rückrunde verdient mit 2:0 (0:0) gegen den VfB Stuttgart und konnten sich in der Bundesliga von den Abstiegsrängen absetzen. Im ersten Spiel unter Heckings Verantwortung schossen Diego (51. Minute) mit seinem fünften Saisontor und Madlung (67.), der erstmals in dieser Saison von Beginn an spielte, den sechsten Heimsieg in Serie gegen die Schwaben heraus.

Nach 18 Spielen hat der VW-Klub vor dem Niedersachsen-Derby am kommenden Wochenende bei Hannover 96 nun neun Punkte Vorsprung auf den Relegationsrang 16. Der VfB kassierte dagegen einen Dämpfer im Rennen um die erneute Europapokal-Qualifikation.

Fußballerische Magerkost in Hälfte eins

Beide Teams erspielten sich erst nach der Pause nennenswerte Torchancen. In der ersten Halbzeit hatten die nur 24.125 Zuschauer bei Minusgraden wenig Gelegenheit, sich am Spiel zu erwärmen. Die Schwaben wirkten zunächst frischer, ohne offensiv zu glänzen. Erst nach gut zehn Minuten setzte Wolfsburg die Maßgaben ihres neuen Trainers - kompakt stehen und dominant spielen - ansatzweise um. Bei den Stuttgartern blieb Shinji Okazaki als einzige Spitze in Abwesenheit des gelbgesperrten Vedad Ibisevic danach wirkungslos.

Wolfsburg war in der Folge das klar spielbestimmende Team, offenbarte von Hecking neu ausgerichtet jedoch noch zahlreiche Abstimmungsprobleme. Erschreckend viele Fehlpässe lähmten das Offensivspiel des VfL merklich. Auch 7,5-Millionen-Euro-Neuzugang Ivan Perisic von Borussia Dortmund blieb auf der rechten Seite blass. Die einzige richtige Chance vor der Pause hatten die Gäste durch einen Weitschuss des früheren Wolfsburgers Christian Gentner, bei dem sich VfL-Schlussmann Diego Benaglio ziemlich strecken musste (43.).

50 Jahre Bundesliga  
Unvergessliche Momente aus 50 Jahren Bundesliga

Höhepunkte, Kurioses, Rekorde: Alles zum Liga-Jubiläum. mehr

Dost kommt nach der Pause

Zur Pause reagierte Hecking auf das harmlose Angriffsspiel seines neuen Teams und brachte den in der Vorbereitung verletzten Angreifer Bas Dost. Der mit sieben Toren bislang erfolgreichste Wolfsburger kam für den enttäuschenden Ricardo Rodriguez, der erstmals seit dem 20. Oktober wieder von Beginn an spielen durfte.

Zur Führung bedurfte es jedoch einer Einzelleistung Diegos, der in Ermangelung ernsthafter Stuttgarter Abwehrversuche durch die gesamte VfB-Hälfte laufen und aus 22 Metern einschießen konnte. Dabei sah allerdings auch Gäste-Keeper Sven Ulreich unglücklich aus. Knapp eine Viertelstunde später hatte Ulreich keine Chance, als der gewohnt solide spielende Madlung als Ersatz für den gelbgesperrten Naldo einen Diego-Freistoß ins Tor köpfte. Bis zum Spielende passierte in der niveauarmen Begegnung kaum noch etwas. Die erwartete Schlussoffensive Stuttgarts blieb aus.

18. Spieltag

FC Schalke 04

-

Hannover 96

5:4

zum Spielbericht

Bayer Leverkusen

-

Eintracht Frankfurt

3:1

zum Spielbericht

TSG 1899 Hoffenheim

-

Borussia Mönchengladbach

0:0

zum Spielbericht

VfL Wolfsburg

-

VfB Stuttgart

2:0

zum Spielbericht

1. FSV Mainz 05

-

SC Freiburg

0:0

zum Spielbericht

FC Bayern München

-

SpVgg Greuther Fürth

2:0

zum Spielbericht

SV Werder Bremen

-

Borussia Dortmund

0:5

zum Spielbericht

1. FC Nürnberg

-

Hamburger SV

1:1

zum Spielbericht

Fortuna Düsseldorf

-

FC Augsburg

2:3

zum Spielbericht

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal