Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Timo Glock gibt für BMW in der DTM Gas

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Glock gibt für BMW in der DTM Gas

25.01.2013, 10:54 Uhr | dpa

Timo Glock gibt für BMW in der DTM Gas. Marussia war gestern: Glock startet in der kommenden Saison für BMW in der DTM. (Quelle: imago)

Marussia war gestern: Glock startet in der kommenden Saison für BMW in der DTM. (Quelle: imago)

Seit Tagen wird spekuliert, nun ist der Wechsel von Timo Glock in die DTM perfekt. Der ehemalige Formel-1-Pilot erhält bei BMW einen Vertrag über drei Jahre, wie der bayrische Autobauer bestätigte. Glock kehrt damit auch zu einem ehemaligen Arbeitgeber zurück. 2007 war der 30-Jährige als F1-Testfahrer bei BMW angestellt.

"Wir freuen uns sehr, Timo Glock wieder bei BMW zu haben", sagt Motorsport-Direktor Jens Marquardt. Und Glock erklärte: "Es ist sehr aufregend für mich, nach all den Jahren wieder für BMW zu fahren - noch dazu in einer solchen Top-Rennserie wie der DTM", sagte Glock. Er freue sich, mit seinen alten Weggefährten wieder um Siege zu kämpfen. "Das ist der Anspruch, mit dem ich die Herausforderung DTM angehe", sagte er.

BMW-Bosse überzeugt

Glock hatte erst vor wenigen Tagen seinen Abschied vom Formel-1-Team Marussia bekanntgegeben. Kurz danach drehte er bereits erste Testrunden in einem DTM-Wagen in Valencia und hat die BMW-Bosse von seinem Können überzeugt.

Bei den Tests hatte er laut eigener Aussage viel Spaß und gewöhnte sich schnell an das neue Auto. Dabei konnte Glock sowohl bei trockenen, als auch bei nassen Verhältnissen fahren. Alles lief "perfekt", wird er bei "motorsport-total.com" zitiert.

Glock kostete zu viel Geld

Seit 2004 hatte Glock 91 Formel-1-Rennen bestritten. Mit einem zwölften Platz beim Großen Preis von Singapur erzielte er sein bestes Resultat für Marussia. In der Fahrerwertung belegte er Rang 20. Sein Vertrag mit dem Rennstall lief eigentlich noch bis zum Ende der Saison 2014.

Am Ende kostete Glock dem klammen Team aber zu viel Geld. Nach drei gemeinsamen Jahren, in denen er mühsame Aufbauarbeit geleistet hatte, trennten sich beide Parteien "einvernehmlich".

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Was soll Schumi nach seiner aktiven Formel-1-Karriere machen?
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal