Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Freiwasser: Lurz trotz Magen-Darm-Infekt Dritter

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Freiwasser: Lurz trotz Magen-Darm-Infekt Dritter

03.02.2013, 11:59 Uhr | dpa

Freiwasser: Lurz trotz Magen-Darm-Infekt Dritter. Der angeschlagene Thomas Lurz holte sich in Argentinien Rang drei.

Der angeschlagene Thomas Lurz holte sich in Argentinien Rang drei. (Quelle: dpa)

Viedma/Argentinien (dpa) - Unter keinem günstigen Stern stand für die deutschen Freiwasserschwimmer der Auftakt in den diesjährigen Marathon-Weltcup.

Zwar belegte Thomas Lurz bei der zweiten Station im Rennen über die olympische Zehn-Kilometer-Distanz Rang drei, doch wurde der Würzburger wie das gesamte Aufgebot des Deutschen Schwimm-Verbandes (DSV) von einem Magen-Darm-Infekt heimgesucht.

"Das hat mich viel Kraft gekostet und ich bin froh, dass ich überhaupt angekommen bin", sagte der Olympia-Zweite, der vor einer Woche nach einer umstrittenen Entscheidung disqualifiziert worden war. Sieger in Viedma wurde wie beim ersten Weltcup der Franzose Romain Barraud.

Wegen des Infekts musste Angela Maurer aufgeben. Die Mainzerin hat damit nur noch geringe Aussichten, in den Kampf um die Gesamtwertung einzugreifen. Bereits vor Wochenfrist wurde die Olympia-Fünfte von London in Santos nur Zwölfte. Während der Olympia-Achte Andreas Waschburger beim zweiten Saisonrennen auf Rang zwölf ins Ziel kam, musste auch Christian Reichert (Wiesbaden) vorzeitig das Wasser verlassen, da er zu sehr geschwächt war.

Bei den Frauen fuhr Emily Brunemann (USA) ebenfalls ihren zweiten Saisonsieg ein und verwies dabei Ana Chunha (Brasilien) sowie Olga Bereseniewa (Ukraine) auf die Plätze zwei und drei.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Common Remotely Operated Weapon Station 
Ferngesteuerte Waffenstation der Army tötet per Joystick

Nicht nur die Killerdrohne aus der Luft, auch Landfahrzeuge der US-Armee sind bereits mit ferngesteuerten Waffen ausgestattet. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal