Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Spanier Sanso bei Vendée Globe aus Seenot gerettet

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Spanier Sanso bei Vendée Globe aus Seenot gerettet

04.02.2013, 10:06 Uhr | dpa

Spanier Sanso bei Vendée Globe aus Seenot gerettet. Der spanische Skipper Javier Sanso musste aus Seenot gerettet werden.

Der spanische Skipper Javier Sanso musste aus Seenot gerettet werden. (Quelle: dpa)

Hamburg (dpa) - Der spanische Segler Javier Sanso ist bei der Weltumsegelung Vendée Globe gekentert. Der Vorfall ereignete sich 500 Seemeilen westlich von Madeira und 360 Seemeilen südlich der Azoreninsel Sao Miguel bei moderaten Winden um 15 Knoten.

Der Spanier auf seiner Jacht "Acciona 100 % EcoPowerd" setzte Notsignale ab und stieg in seine Rettungsinsel um. Er wurde in der Nacht zum 4. Februar von einem Helikopter geborgen und in eine Militärbasis auf die Azoreninsel Terceira gebracht. Laut den behandelnden Ärzte geht es Sanso gut.

Von den ursprünglich 20 gestarteten Booten sind nur noch elf im Rennen. Drei von ihnen haben das Ziel bereits erreicht. Sieger François Gabart aus Frankreich hatte mit 78 Tagen, zwei Stunden, 16 Minuten und 40 Sekunden am 27. Januar einen Weltrekord aufgestellt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Bei Generalaudienz 
Dreijährige schnappt sich Papst-Kappe

Die Kleine schnappt sich die Kappe von Papst Franziskus. Video


Shopping
Shopping
Das Samsung Galaxy S7 nur 1,- €*

im Tarif MagentaMobil M mit Top-Smartphone bei der Telekom. Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal