Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Einmischung: IOC droht Pakistan mit Sanktionen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Einmischung: IOC droht Pakistan mit Sanktionen

06.02.2013, 18:13 Uhr | dpa

Islamabad (dpa) - Wegen massiver Einmischung der Politik in den Sport hat das IOC dem Nationalen Olympischen Komitee Pakistans POA mit Sanktionen gedroht.

POA-Präsident Gen. Arif Hasan hat behauptet, dass die regierungsnahe Sportorganisation PSB parallel eine weitere Olympia-Organisation gründen wolle. Dies verstößt gegen die Regeln des Internationalen Olympischen Komitees (IOC). Die IOC-Exekutive will die Thematik bei ihrer Sitzung am Dienstag und Mittwoch kommender Woche in Lausanne behandeln.

In einem Brief an POA kündigte das IOC unterdessen "Schutzmaßnahmen" an, sollte die Regierung Schritte unternehmen, die "sich negativ auf die Entwicklung der olympischen Bewegung in Pakistan auswirken". Wegen massiver Einmischung der Politik in den Sport hatte das IOC im Dezember bereits das NOK Indiens suspendiert.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Hongkong 
Horror-Unfall! Rolltreppe ändert plötzlich Richtung

18 Verletzte nach voll beschleunigtem Richtungswechsel. Video


Shopping
Shopping
Unglaubliche Auswahl: Ihre Nr. 1 für Boxspringbetten

Bequeme Betten in allen Größen zu kleinen Preisen. Riesenauswahl entdecken bei ROLLER.de.

Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal