Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Untersuchung: Doping im australischen Sport verbreitet

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Untersuchung: Doping im australischen Sport verbreitet

07.02.2013, 14:54 Uhr | dpa

Untersuchung: Doping im australischen Sport verbreitet. Sportministerin Kate Lundy (M) will die Betrüger im australischen Sport entlarven.

Sportministerin Kate Lundy (M) will die Betrüger im australischen Sport entlarven. (Quelle: dpa)

Canberra (dpa) - Doping, Drogen, Verbindungen zur organisierten Kriminalität - ein Bericht über den Zustand des eigenen Sports hat Australien erschüttert und rüttelt am Selbstverständnis der Nation.

Ermittlungen der Kommission zur Verbrechens-Bekämpfung (ACC) mit dem Titel "Project Aperio" haben ein verheerendes Bild des Profisports in Down Under gezeichnet - 13 Jahre nach den glanzvollen Olympischen Spielen in Sydney. "Die Ergebnisse sind schockierend und werden die australischen Sportfans abstoßen", sagte Justiz- und Innenminister Jason Clare bei der Vorstellung des brisanten Reports in der Hauptstadt Canberra.

Mehrere Athleten aus einer Reihe von Clubs in den wichtigsten australischen Sportarten seien verdächtig, gegenwärtig oder in der Vergangenheit, Mittel (Peptidhormone) genommen zu haben, die möglicherweise gegen bestehende Anti-Doping-Regeln verstoßen, meinte der Politiker.

Doping sei weit verbreitet im Profisport, heißt es in dem Bericht der staatlichen Kommission. Sogar Substanzen, die nicht für den menschlichen Gebrauch zugelassen sind, kämen zum Einsatz. Involviert seien Wissenschaftler, Trainer und Betreuer.

"Das ist Betrug, aber es ist schlimmer als das, es ist Betrug mit der Hilfe von Kriminellen", sagte Clare. Die Kommission fand heraus, dass bei der Verteilung der verbotenen Mittel auch die organisierte Kriminalität mitmischt.

Das hat möglicherweise weiterreichende Folgen. "Verbindungen zwischen der organisierten Kriminalität und Spielern bringt den Spieler in die Gefahr, zu Spielmanipulationen gedrängt zu werden", meinte Clare. Die Untersuchung habe dafür ein mögliches Beispiel aufgedeckt, was derzeit untersucht werde. John Fahey, Vorsitzender der Welt Anti-Doping-Agentur WADA, nannte im TV-Sender ABC den Bericht aus seiner australischen Heimat "alarmierend", aber nicht "überraschend". Sportministerin Kate Lundy forderte die Sportverbände auf, Einheiten einzurichten, die mit der Australischen Anti-Doping-Agentur und der Polizei zusammenarbeiten, um das Problem zu lösen. "Wenn du betrügen willst, werden wir dich kriegen. Wenn du manipulieren willst, werden wir dich kriegen", sagte sie kämpferisch.

Australien galt lange als Vorbild für den Anti-Doping-Kampf und war stolz auf sein Fairplay. In Sydney 2000 stieg das Land zur sportlichen Großmacht auf und belegte in der Nationenwertung hinter den USA, Russland und China Platz vier. Doch davon sind die Aussies mittlerweile weit entfernt. Bei den Londoner Spielen im vergangenen Jahr kamen sie nur auf Rang zehn im Medaillenspiegel und erlebten vor allem in ihrer Kernsportart Schwimmen bittere Enttäuschungen. Mit dem Bericht steht der australische Sport nun möglicherweise vor noch viel größeren Problemen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal