Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Gladbach - Leverkusen: Herrmann rettet Fohlen gegen Bayer 04 einen Punkt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Herrmann rettet Fohlen gegen Bayer 04 einen Punkt

09.02.2013, 17:35 Uhr | dpa

Gladbach - Leverkusen: Herrmann rettet Fohlen gegen Bayer 04 einen Punkt. Gladbachs Juan Arango (li.) kämpft mit dem Leverkusener Philipp Wollscheid um den Ball. (Quelle: dpa)

Gladbachs Juan Arango (li.) kämpft mit dem Leverkusener Philipp Wollscheid um den Ball. (Quelle: dpa)

Patrick Herrmann hat Borussia Mönchengladbach vor der ersten Heimpleite im neuen Jahr bewahrt. Der Stürmer rettete seinem Team mit dem Treffer in der 86. Minute zum 3:3 (1:0) gegen Bayer Leverkusen immerhin einen Punkt im Kampf um die internationalen Startplätze. Allerdings warten die Gladbacher in der Bundesliga seit 24 Jahren auf einen Heimsieg gegen Leverkusen.

Vor 46 010 Zuschauern im Borussia-Park trafen zuvor Martin Stranzl (44.) und Luuk de Jong (58.) für Gladbach. Sidney Sam (52.), Stefan Kießling mit seinem 100. Bundesligatreffer (60.) und Andre Schürrle (65.) erzielten die Tore für Leverkusen. Bayer erreichte mit dem 18. Remis im 31. Spiel in Gladbach einen wichtigen Zähler für die Champions-League-Qualifikation.

Sidney Sam in der Startelf

Die Leverkusener zeigten sich eine Woche nach der 2:3-Niederlage gegen Borussia Dortmund gut erholt. Für Ömer Toprak (Gelbsperre) und Stefan Reinartz (Grippe) rückten Daniel Schwaab und Sam in die Startformation. Die Gäste waren direkt von Beginn die bestimmende Mannschaft im Borussia-Park und erspielte sich allein in den ersten 20 Minuten drei gute Tormöglichkeiten.

50 Jahre Bundesliga  
Unvergessliche Momente aus 50 Jahren Bundesliga

Höhepunkte, Kurioses, Rekorde: Alles zum Liga-Jubiläum. mehr

Zunächst vergab Stefan Kießling freistehend (3.), dann scheiterte Lars Bender aus aussichtsreicher Position an Torhüter Marc-Andre ter Stegen (9.) und schließlich konnte Schürrle den Gladbacher Schlussmann nicht überwinden (18.).

Stranzl gelingt überraschende Führung

Die Gastgeber wirkten wie eine Auswärtsmannschaft, die auf Konter lauert. Wegen der Sperre von Tony Jantschke und der Verletzung von Thorben Marx musste Trainer Lucien Favre insgesamt dreimal umstellen, da Havard Nordtveit ins Team zurückkehrte. An seiner Seite stand in Alexander Ring ein neuer Mann auf der Sechser-Position.

Die Änderungen im Gladbacher Mittelfeld brachten nicht die gewünschte Stabilität, die Bayer-Elf ließ den Ball sicher zirkulieren und sorgte ständig für Gefahr vor dem Borussen-Tor. Schürrle scheiterte in der 36. Minute erneut an ter Stegen. Die Gastgeber hingegen erspielten sich bis zur 44. Minute nicht eine Torchance. Dann war allerdings Stranzl nach einer Ecke von Nordtveit per Kopf zur Stelle und erzielte die völlig überraschende 1:0-Führung für die Platzherren.

Fünf Tore im zweiten Durchgang

Davon ließ sich die Bayer-Elf nicht aus der Ruhe bringen. Unmittelbar nach der Pause erzielte Sam mit einem Linksschuss von der Strafraumgrenze den 1:1-Ausgleich (52.). Dann ging es Schlag auf Schlag: Nach Flanke von Juan Arango traf de Jong zunächst zur 2:1-Führung der Gastgeber, ehe Kießling mit seinem 100. Bundesligatreffer (60.) und Schürrle (65.) zum 3:2 für Bayer trafen. In der Schlussphase gelang Herrmann per Kopf dann doch noch der Ausgleich.

21. Spieltag

Borussia Dortmund

-

Hamburger SV

1:4

zum Spielbericht

Hannover 96

-

TSG 1899 Hoffenheim

1:0

zum Spielbericht

Borussia Mönchengladbach

-

Bayer Leverkusen

3:3

zum Spielbericht

SpVgg Greuther Fürth

-

VfL Wolfsburg

0:1

zum Spielbericht

VfB Stuttgart

-

SV Werder Bremen

1:4

zum Spielbericht

Eintracht Frankfurt

-

1. FC Nürnberg

0:0

zum Spielbericht

FC Bayern München

-

FC Schalke 04

4:0

zum Spielbericht

FC Augsburg

-

1. FSV Mainz 05

1:1

zum Spielbericht

SC Freiburg

-

Fortuna Düsseldorf

1:0

zum Spielbericht

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal