Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Rauswurf für russischen NOK-Vize nach Putin-Kritik

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Rauswurf für russischen NOK-Vize nach Putin-Kritik

07.02.2013, 13:22 Uhr | dpa

Moskau (dpa) - Nach scharfer Kritik von Kremlchef Wladimir Putin an Mängeln bei der Vorbereitung der Olympischen Winterspiele 2014 in Sotschi muss Russlands NOK-Vize Achmed Bilalow seinen Posten räumen.

"Der Rauswurf ist beschlossen", sagte der für die Spiele zuständige Vizeregierungschef Dmitri Kosak am Donnerstag der Agentur Interfax. Putin hatte sich am Vortag insbesondere entsetzt gezeigt, dass zwei Ski-Sprungschanzen erst mit zweijähriger Verspätung und siebenfachen Kosten fertig geworden waren. Kritiker werfen dem 42-jährigen Vizepräsidenten des Nationalen Olympischen Komitees (NOK) Bilalow vor, er kümmere sich mehr um Privatgeschäfte als um Olympia.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017