Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Die größten Momente der bekanntesten deutschen Ringer

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Die größten Momente der bekanntesten deutschen Ringer

13.02.2013, 13:16 Uhr | dpa

Die größten Momente der bekanntesten deutschen Ringer. Wilfried Dietrich, der "Kran von Schifferstadt", wirft in München Chris Taylor zu Boden.

Wilfried Dietrich, der "Kran von Schifferstadt", wirft in München Chris Taylor zu Boden. (Quelle: dpa)

Leipzig (dpa) - Das Ringen fristet in Deutschland derzeit ein Mauerblümchendasein. Doch das war nicht immer so. Ein Überblick der bedeutendsten Kämpfer und ihren denkwürdigsten Aktionen.

Der am 12. Mai 1869 in Münster geborene Ringer war vierfacher Olympiasieger bei den ersten Olympischen Spielen der Neuzeit 1896 in Athen. Der gelernte Goldschmied war ein Allrounder. Neben Gold im Ringen siegte er als Turner mit der deutschen Riege am Barren und am Reck sowie im Einzelwettbewerb im Pferdsprung. Der Sieg im Ringen fand jedoch die größte Aufmerksamkeit, da er mit 1,63 Meter Körpergröße der kleinste teilnehmende Sportler war. Dennoch bezwang er den weitaus größeren und schwereren Griechen Georgios Tsitas in einem 65-minütigen Kampf. Zudem gewann Schuhmann, der nach dem zweiten Weltkrieg 1946 in Berlin verstarb, Bronze im Gewichtheben und nahm in der Leichtathletik teil. 2008 war er einer der ersten 40 Sportler, die zum Gründungsakt in die Hall of Fame des deutschen Sports aufgenommen worden sind.

Der "Kran von Schifferstadt" ist wohl der bekannteste deutsche Ringer. Sein sensationeller Schultersieg gegen den amerikanischen 182-Kilo-Koloss Chris Taylor, den er mit einem Jahrhundertwurf kopfüber besiegte, blieb bei den Olympischen Spielen 1972 zwar ohne Medaille, prägte sich aber in den Köpfen der Menschen ein. Olympia-Gold hatte der 30-malige deutsche Meister im freien Stil 1960 in Rom gewonnen, im darauffolgenden Jahr holte er den WM-Titel. Weitere Olympia-Medaillen gewann er 1956 in Melbourne (Silber im Greco-Stil), 1960 in Rom (Silber im Greco-Stil), 1964 in Tokio (Bronze im Greco-Stil) und 1968 in Mexiko-Stadt (Bronze im Freistil). Nur wenigen Ringern gelang es, in beiden Stilarten olympisches Edelmetall zu erringen. Er erlag 1992 im Alter von nur 58 Jahren einem Herzinfarkt in Durbanville in Südafrika.

Mit seinem Olympiasieg 1984 in Los Angeles beendete der gebürtige Italiener, der seit seinem sechsten Lebensjahr in Ludwigshafen am Rhein lebte, die sieglose Olympia-Zeit seit 1972. Legendär dabei seine einzigartige Leistung und sein unbändiger Wille, als er im Finale gegen den Japaner Masaki Eto 90 Sekunden mit einer Brücke den Versuchen Etos, ihn zu Schultern, widerstand. Dafür erhielt Passarelli sogar die Goldene Kamera. Der im griechisch-römischen Stil ringende Bantamgewichtler (bis 57 kg) holte 1981 den EM- und WM-Titel.

Es war genau 18 Tage nach der Wiedervereinigung, als Bullmann aus Frankfurt/Oder am 21. Oktober 1990 in Rom Weltmeister wurde. Danach feierte der Mann mit dem markanten Kurzhaarschnitt weitere Erfolge: Gleich im Jahr darauf holte er den EM- sowie den WM-Titel und siegte 1992 bei Olympia in Barcelona. 1996 in Atlanta erkämpfte er noch einmal Olympia-Bronze. Danach gab er seine Erfahrungen als Bundestrainer im griechisch-römischen Stil weiter und schaffte mit seinem Athleten Mirko Englich Olympia-Silber 2008. Der Weltverband FILA nahm Bullmann 2006 in die "Hall of Fame" auf.

Der gebürtige Jenaer war ein Superschwergewichtler der Extra-Klasse. Mit einem dritten Platz bei der WM 1982 in Edmonton reihte er sich in die Weltspitze der Freistilringer ein und bestimmte das Niveau über ein Jahrzehnt lang mit. Er gewann in 20 Turnieren (Olympische Spiele, WM und EM) 13 Medaillen. Ein Olympiasieg blieb ihm versagt - 1988 in Seoul errang er Olympia-Bronze. Er kämpfte erfolgreich gegen die starke Armada der Russen mit Malhas Mermianischwili, Alexej Medwedew, Gennadi Schilsow sowie gegen den legendären Amerikaner Bruce Baumgartner oder den Iraner Ali Reza Soleimani. Auch als "Veteran" blieb Schröder erfolgreich und holte fünf WM-Titel. Heute arbeitet er als Trainer im Olympiastützpunkt Aalen/Stuttgart.

Leipold war und ist immer noch ein Dauerbrenner auf der Matte. Zwei WM-Titel, vier EM-Siege und allein 21 deutsche Meistertitel verbuchte der Karlsteiner, dessen Olympia-Sieg 2000 wegen eines umstrittenen positiven Dopingbefundes aberkannt worden war. Nach Freispruch und Rehabilitierung darf er sich wieder Sieger des olympischen Turniers nennen. Leipold ist ein Stehaufmännchen. Selbst mehrere Schlaganfälle 2003 konnten ihn nicht stoppen. Nach vorübergehendem Verlust der Sprach- und Bewegungsfähigkeit kämpfte er sich zurück und schaffte 2004 die Teilnahme an der EM in Ankara. Leipold wurde von den deutschen Sportlern zum "Champion des Jahres 2003" gewählt und erfüllte sich dann einen Traum: Er trainierte und meditierte in China mit Shaolin-Mönchen. Als Bundestrainer trat er Dezember 2012 aus familiären Gründen zurück und gab dann mit 43 Jahren für seinen Heimatverein Dettingen in der Landesliga ein Comeback auf der Matte - und gewann.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal