Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Wolfsburg - FC Bayern: Mandzukic trifft gegen Ex-Klub

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Mandzukic bringt Bayern auf die Siegerstraße

15.02.2013, 22:32 Uhr | dpa

Wolfsburg - FC Bayern: Mandzukic trifft gegen Ex-Klub. Mario Mandzukic trifft mit einem Fallrückzieher gegen seinen Ex-Klub. (Quelle: dpa)

Mario Mandzukic trifft mit einem Fallrückzieher gegen seinen Ex-Klub. (Quelle: dpa)

Mit einem Traumtor von Mario Mandzukic hat der FC Bayern München seinen rekordverdächtigen Siegeszug in beeindruckender Manier fortgesetzt. Der Torjäger erzielte zum Auftakt des 22. Spieltages per Fallrückzieher den Führungstreffer beim 2:0 (1:0) der Bayern in seiner alten Heimat beim VfL Wolfsburg. Den Schlusspunkt setzte Arjen Robben in der Nachspielzeit.

Damit untermauerte die Elf von Trainer Jupp Heynckes mit dem fünften Sieg im fünften Rückrundenspiel ihre Ausnahmestellung in der Bundesliga und zeigte sich bestens gerüstet für das Achtelfinal-Hinspiel der Champions League beim FC Arsenal in der kommenden Woche. Zumindest für einen Tag vergrößerten die Bayern den Vorsprung in der Tabelle auf 18 Punkte zum ersten Verfolger Borussia Dortmund.

Bayern seit 519 Minuten ohne Gegentor

Mandzukic, der in den vergangenen zwei Jahren 20 Tore in 56 Spielen für Wolfsburg erzielt hatte, brachte vor 29.000 Zuschauern in der VW-Arena mit seinem Treffer in der 36. Minute die Bayern auf die Siegerstraße, ehe Robben den zehnten Münchner Sieg im elften Auswärtsspiel der Saison (dazu ein Unentschieden) perfekt machte. Zugleich sind die Bayern seit nunmehr 519 Minuten in der Liga ohne Gegentor.

50 Jahre Bundesliga  
Unvergessliche Momente aus 50 Jahren Bundesliga

Höhepunkte, Kurioses, Rekorde: Alles zum Liga-Jubiläum. mehr

Wolfsburgs Trainer Dieter Hecking, der in der Hinrunde mit dem 1. FC Nürnberg den Rekordmeister noch geärgert hatte (1:1), muss sich mit dem VfL weiter nach unten orientieren. Der Meister von 2009 liegt aktuell mit nur 26 Punkten auf Platz zwölf.

Heynckes nominiert stärkste Elf

Trotz der bevorstehenden Großaufgaben - am 27. Februar kommt es außerdem zum Pokalschlager gegen Meister Borussia Dortmund - spielten die Bayern zunächst nicht mit angezogener Handbremse. Das verriet bereits die Aufstellung von Heynckes, der seine vermeintlich stärkste Elf auf das Feld schickte. Das hatte zur Folge, dass Nationalstürmer Mario Gomez und Robben wieder auf der Bank Platz nehmen mussten. Auch der für die Champions League gesperrte Jerome Boateng musste für Daniel van Buyten weichen. Im defensiven Mittelfeld vertrat Luiz Gustavo den angeschlagenen Spanier Javi Martinez (Zehenverletzung).

Munter ging es auch gleich los. Bereits nach drei Minuten hatte Thomas Müller die große Chance zur Führung, als er nach Vorlage von Mandzukic frei zum Kopfball gekommen war. Wer aber dachte, das Spiel wird ein Selbstläufer für den haushohen Favoriten, sah sich getäuscht. Die Niedersachsen machten mit aggressivem Pressing und großer Laufbereitschaft den Bayern lange das Leben schwer und kamen selbst durch überfallartige Konter zu gefährlichen Aktionen. Wie etwa durch Bas Dost, der nach Flanke von Marcel Schäfer aus kurzer Entfernung knapp den Ball verpasste (6.). Ohnehin sorgten Schäfer und auch Ivica Olic auf der linken Seite für viel Betrieb.

Diego scheitert mit Freistoß an Neuer

Doch eine Wolfsburger Unachtsamkeit genügte den Bayern zur Führung. Nach Freistoß von Toni Kroos verlängerte Bastian Schweinsteiger per Kopf auf Mandzukic, der per Fallrückzieher seinen 15. Saisontreffer erzielte. In der Folgezeit ließen es die Gäste gemächlicher angehen und verwalteten das Ergebnis, was nicht ohne Risiko war.

In der zweiten Halbzeit versuchte auf der Gegenseite Hecking alles und brachte eine Viertelstunde vor Schluss Patrick Helmes ins Spiel, der sein Comeback nach über einem halben Jahr Pause (Kreuzbandriss) feierte. Der Stürmer wäre auch fast Zeuge des Wolfsburger Ausgleichs geworden, als Diego mit einem Freistoß Neuer zu einer Parade zwang. Es sollte die einzige bleiben.

22. Spieltag

VfL Wolfsburg

-

FC Bayern München

0:2

zum Spielbericht

SV Werder Bremen

-

SC Freiburg

2:3

zum Spielbericht

Bayer Leverkusen

-

FC Augsburg

2:1

zum Spielbericht

Fortuna Düsseldorf

-

SpVgg Greuther Fürth

1:0

zum Spielbericht

1. FSV Mainz 05

-

FC Schalke 04

2:2

zum Spielbericht

Hamburger SV

-

Borussia Mönchengladbach

1:0

zum Spielbericht

Borussia Dortmund

-

Eintracht Frankfurt

3:0

zum Spielbericht

1. FC Nürnberg

-

Hannover 96

2:2

zum Spielbericht

TSG 1899 Hoffenheim

-

VfB Stuttgart

0:1

zum Spielbericht

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal