Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Sieg für Dressurreiterin Langehanenberg in Neumünster

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Sieg für Dressurreiterin Langehanenberg in Neumünster

16.02.2013, 12:00 Uhr | dpa

Sieg für Dressurreiterin Langehanenberg in Neumünster. Helen Langehanenberg und ihr Dressurpferd Damon Hill.

Helen Langehanenberg und ihr Dressurpferd Damon Hill. (Quelle: dpa)

Neumünster (dpa) - Dressurreiterin Helen Langehanenberg hat auf Damon Hill den Grand Prix in Neumünster gewonnen.

Die Mannschafts-Olympia-Zweite von London setzte sich bei der Qualifikation für die Weltcup-Kür deutlich mit 83,319 Prozentpunkten vor Teamkollegin Kristina Sprehe aus Dinklage durch. Sprehe und ihr Olympia-Pferd Desperados folgten am Samstag mit 78,553 Prozentpunkten auf Platz zwei. Der dritte Platz ging an Isabell Werth aus Rheinberg, sie erreichte mit Don Johnson 77,702 Prozent.

Die besten 15 des Grand Prix dürfen an diesem Sonntag in der Weltcup-Kür starten. Neben den drei Erstplatzierten hat sich aus deutscher Sicht noch Anabel Balkenhol (Rosendahl) mit ihrem Zweitpferd Rubins Royal auf Rang acht dafür qualifiziert. Neumünster ist die siebte von acht Weltcup-Stationen. Am Ende der Saison dürfen die besten Neun der West-Europaliga im April zum Finale ins schwedische Göteborg reisen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal