Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Trickserei mit dem Auspuff: Formel-1-Team Williams droht Ärger

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Trickserei mit dem Auspuff: Williams droht Ärger

20.02.2013, 10:11 Uhr | t-online.de, dpa

Trickserei mit dem Auspuff: Formel-1-Team Williams droht Ärger. Strömen die Auspuffabgase legal oder illegal aus dem Heck des Williams? (Quelle: xpb)

Strömen die Auspuffabgase legal oder illegal aus dem Heck des Williams? (Quelle: xpb)

Kaum vorgestellt und auf der Strecke, hat das neue Formel-1-Auto des Williams-Teams die Regelhüter des Automobil-Weltverbands FIA auf den Plan gerufen. Der Vorwurf: Der FW35 ist mit einer nicht legalen Auspuffvariante ausgestattet. "Jegliche Abdeckung, ob offen oder geschlossen, verstößt gegen gegen die Vorschriften", sagte Rennleiter Charlie Whiting "auto motor und sport", am Rande der Testfahrten in Barcelona.

Am Ende des Auspuffkanals des FW35 befindet sich aber eine ebensolche Abdeckung. Die ausströmende Luft kann somit besser geleitet und zu aerodynamischen Zwecken genutzt werden.

Konkurrenz pocht auf Verbot

Die findigen Williams-Ingenieure hatten sich extra einen Schlitz in der Abdeckung ausgedacht, um den Trick zu kaschieren. Doch die Inspekteure schauten genau hin. Nun droht dem britischen Traditionsteam das Verbot der Auspuffvariante beim Saisonauftakt am 17. März in Melbourne. Die FIA habe dies dem Team bereist mitgeteilt, heißt es. Eine Entscheidung wird in den kommenden Tage erwartet.

Die Konkurrenz will natürlich, dass der Weltverband standhaft bleibt und den Kniff mit dem Auspuff verbietet. Ansonsten würde das technische Aufrüsten wieder ausufern, sagte Mercedes-Teamchef Ross Brawn.

Maldonado: "Wir kennen die Regeln"

Pastor Maldonado, der im Williams im vergangenen Jahr das Rennen in Barcelona gewinnen konnte, ist ein Verbot herzlich egal. Der Venezolaner glaubt, dass der FW 35 auch ohne Tricksereien konkurrenzfähig ist. "Es gibt Dinge, die wir testen und ausprobieren. Wir kennen die Regeln und geben alles, um gute Platzierungen zu erreichen. Das betrifft nicht nur den Auspuff, sondern das gesamte Auto."

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Wer wird Formel-1-Weltmeister 2013?
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Was dieser Arzt gleich macht ist einfach unglaublich

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal