Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Kampagne in Teheran gegen Olympia-Aus der Ringer

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kampagne in Teheran gegen Olympia-Aus der Ringer

20.02.2013, 23:01 Uhr | dpa

Kampagne in Teheran gegen Olympia-Aus der Ringer. Ringen soll 2020 nicht mehr olympisch sein.

Ringen soll 2020 nicht mehr olympisch sein. (Quelle: dpa)

Teheran (dpa) - Vertreter des Weltverbandes FILA und die Verbandschefs führender Ringernationen haben vor dem Freistil-Weltcup in Teheran eine Kampagne gegen das drohende Olympia-Aus für ihre Sportart gestartet.

"Unser gemeinsames Ziel ist es, die Entscheidung der IOC-Exekutive für ein Olympia-Aus zu verhindern", sagte der ungarische Vertreter Csaba Hegedüs. An dem Treffen nahmen zehn Ringerverbandspräsidenten und Funktionäre, unter anderen aus Iran, Russland, Aserbaidschan, der Türkei und den USA teil.

Die Exekutive des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) hatte in der vergangenen Woche die Empfehlung ausgesprochen, Ringen aus dem Olympia-Programm von 2020 an streichen zu lassen.

Laut Hegedüs wurde ein Schreiben vorbereitet, das von mehreren Ringerverbänden bereits unterschrieben wurde. Dieses soll bis Ende Mai dem IOC vorgelegt werden. "Wir haben bereits eine breite Unterstützung für diese Kampagne und sind sicher, dass die IOC- Entscheidung revidiert und Ringen olympisch bleiben wird", sagte der Ungar unter tosendem Applaus der Teilnehmer.

Bemerkenswert war die Solidarität zwischen den politischen Erzfeinden Iran und USA. Der Exekutivdirektor des amerikanischen Ringerverbandes, Rich Bender, umarmte Irans Verbandschef Hodschatollah Chatib und den Präsidenten des iranischen NOK, Mohammad Ali-Abadi. Beide wurden von Bender in die USA eingeladen. Hegedüs bezeichnete die Umarmung als eine klare Botschaft an das IOC. "Das zeigt, dass in diesem Fall nur eine Sprache gesprochen wird: die Sprache des Ringens", sagte der FILA-Vertreter.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Russicher Riesenbomber 
Tu-160 ist das größte Kampfflugzeug der Welt

35 Stück wurden bisher gebaut, 16 Stück sind im Dienst. Gedacht sind die Flugzeuge für den Einsatz an weit entfernten Zielen. Video


Shopping
Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur online Vorteil nutzen: 24 Monate - 10 % sparen bei der Telekom. Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILAbout Youdouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal