Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Arbeitsgruppe gegen Wettbetrüger in Asien

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Arbeitsgruppe gegen Wettbetrüger in Asien

22.02.2013, 14:08 Uhr | dpa

Kuala Lumpur (dpa) - Wettbetrüger in Asien bekommen es mit einer internen Arbeitsgruppe des Asiatischen Fußballverbands AFC in Zusammenarbeit mit Interpol zu tun.

Polizisten und Antikorruptionsbeamte sollen dem Verband dabei helfen, unter Manipulationsverdacht stehende Spiele auf dem Kontinent zu untersuchen und die Bedrohung durch verschobene Partien einzudämmen, sagte AFC-Generalsekretär Alex Soosay. Vorausgegangen war ein Treffen des AFC mit der internationalen Polizeiorganisation.

Unterstützung bekommen die Offiziellen nach eigenen Angaben auch von einem mutmaßlichen Wettbetrüger aus Singapur. Der Mann "assistiere den Behörden Singapurs bei deren Untersuchungen", hieß es von der Polizei des Stadtstaates im Südosten Asiens. Es soll sich dabei um eine zentrale Figur einer Betrügerbande handeln, die in Italien mit einem Haftbefehl gesucht wird.

Am Donnerstag hatte die italienische Polizei auf einem Mailänder Flughafen bereits einen per Haftbefehl gesuchten Slowenen festgenommen. Er steht im Verdacht, Mitglied einer Bande zu sein, die von Asien aus weltweit Fußballspiele manipuliert haben soll. Die Behörden in Singapur hatten Interpol über die Reise informiert.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Sport von A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017