Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Mercedes GP: Lewis Hamilton holt Tagesbestzeit - Zetsche warnt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Hamilton holt Tagesbestzeit - Daimler-Chef dämpft Erwartungen

23.02.2013, 16:14 Uhr | dpa, sid

Mercedes GP: Lewis Hamilton holt Tagesbestzeit - Zetsche warnt. Lewis Hamilton war trotz Bestzeit mit den Trainingsleistungen seines Mercedes nicht zufrieden. (Quelle: imago/Crash Media Group)

Lewis Hamilton war trotz Bestzeit mit den Trainingsleistungen seines Mercedes nicht zufrieden. (Quelle: Crash Media Group/imago)

Daimler-Chef Dieter Zetsche hat vor hohen Erwartungen an das Formel-1-Team von Mercedes gewarnt. "Verbesserungen werden natürlich nicht sofort nach Ernennung der Leute sichtbar werden. Wir sollten in dieser Saison noch keine Wunder erwarten", sagte er im Hinblick auf die personellen Umstellungen den "Salzburger Nachrichten".

Ungeachtet der Worte seines Chefs hatte Mercedes-Neuzugang Lewis Hamilton zum Abschluss der Testfahrten in Barcelona die Tagesbestzeit geholt, war aber mit der Performance des Autos nicht zufrieden. Die deutschen Piloten um Weltmeister Sebastian Vettel und Nico Rosberg waren nicht am Start.

Verstärkungen brauchen Zeit

Zetsche präzisierte in dem Interview seine Erwartungshaltung. "Wir kamen nicht auf jenes Niveau, das man von Mercedes erwartet, daher musste das Management des Teams verstärkt werden. Wir haben jetzt zwei hoch kompetente Leute an Bord", erklärte Zetsche. Neben Team-Aufsichtsratschef Niki Lauda ist Toto Wolff neu im Team. Er löste Motorsportchef Norbert Haug ab.

Zudem wurde Hamilton als Nachfolger für Rekordweltmeister Michael Schumacher verpflichtet. Als größtes Manko des neuen Silberpfeils machte der Brite bei den Testfahrten auf dem Circuit de Catalunya den Abtrieb des Wagens aus, ein Fall für die Aerodynamik-Experten.

Hamilton: "Zwei Sekunden Rückstand"

Allerdings ließen die äußeren Bedingungen mit zahlreichen Regenschauern und Temperaturen deutlich unter zehn Grad kaum aussagekräftige Runden zu. Zudem landeten einige Fahrer im Kiesbett und sorgten für zahlreiche Unterbrechungen.

"Ich liebe Regenrennen, aber das Testen im Regen ist einfach ein unnötiges Risiko", sagte Hamilton bereits in der Mittagspause. Sein Fazit nach zwei Testphasen im neuen Silberpfeil fiel durchwachsen aus. "Der beste Part an unserem Auto ist der Motor, der schwächste ist der Abtrieb", sagte Hamilton: "Wir haben die zwei Sekunden Rückstand, die wir im Vorjahr auf die Konkurrenz hatten, nicht gut gemacht."

2014 kommt der neue Turbo

Dafür hätten die anderen über den Winter wieder eine Sekunde gewonnen. "Wir haben keine drei Sekunden Verbesserung gefunden, das ist ein Fakt. Aber hoffentlich haben wir es bis zum Ende des Jahres geschafft." Deshalb sieht er auch die Loblieder der Konkurrenz kritisch. "Vettel und Alonso sagen, dass Mercedes um den Titel mitfahren könnte. Das sehe ich im Moment nicht wirklich so", sagte Hamilton.

Die kommende Saison ist für Zetsche eher Konsolidierung, die Hoffnungen ruhen auf 2014, wenn neue Turbo-Antriebe kommen. "Ganz klar, und wir haben nächstes Jahr mit dem neuen Motor noch mehr die Chance, das umzusetzen, was wir jetzt anstreben." Gleichwohl gilt auch das aktuelle Triebwerk als top, die Ergebnisse waren es noch nicht.

Formel 1 
"Hammer": Rosberg vom neuen Auto begeistert

Nach den ersten Runden zieht der Mercedes-Pilot ein positives Fazit. Video

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Was soll Schumi nach seiner aktiven Formel-1-Karriere machen?
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal