Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Top-Funktionäre beraten FIFA-Reformen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Top-Funktionäre beraten FIFA-Reformen

25.02.2013, 12:35 Uhr | dpa

Top-Funktionäre beraten FIFA-Reformen. Joseph Blatter bemüht sich um Reformen im Fußball-Weltverband.

Joseph Blatter bemüht sich um Reformen im Fußball-Weltverband. (Quelle: dpa)

Zürich (dpa) - Wie viel Demokratie verordnet sich die FIFA? Bei einer Sitzung der Generalsekretäre der sechs Konföderationen soll der Reform-Fahrplan weiter festgezurrt werden.

Für Theo Zwanziger ist es der vielleicht wichtigste Arbeitstag in der FIFA-Zentrale. In illustrer Runde berät der ehemalige DFB-Präsident am Dienstag die Details der zuletzt heiß diskutierten Reformen für den Fußball-Weltverband und muss sich dabei als Gesandter von Präsident Joseph Blatter auf jede Menge Konfliktstoff einstellen. Nach den turbulenten und öffentlichen Debatten der vergangenen Wochen soll von dem Spitzentreffen mit den Generalsekretären der sechs FIFA-Konföderationen wenig nach außen dringen. Zu sensibel ist weiterhin die Frage, wie sich die Fußball- Mächtigen künftig kontrollieren lassen wollen - und vor allem von wem.

"Ich sehe dem Treffen zuversichtlich entgegen", hatte Zwanziger Anfang des Monats gesagt - schon da galt es, Optimismus zu verbreiten. Hatte doch Mark Pieth, der oberste Ethikhüter der FIFA, in einer erstaunlichen Medienoffensive den Reformprozess für mehr Transparenz und Demokratie im skandalumwitterten Weltverband mit massiver Kritik an internationalen Entscheidungsträgern infrage gestellt. "Die denken nur an ihre eigene Macht, die denken nicht über ihre eigene Nasenspitze hinaus", hatte der Schweizer Top-Jurist Pieth gesagt und besonders die eigentlich als reformwillig geltenden Europäer angegangen.

Überraschend hatte die UEFA zuvor die Reformvorgaben der FIFA aufgeweicht und zum Beispiel die geplante Amtszeitbeschränkung für Exekutivmitglieder abgelehnt und dem FIFA-Präsidenten in ihrem Reformvorschlag zwölf statt acht Jahre im Amt zugebilligt.

Zwanziger sitzt als Mitglied von FIFA- und UEFA-Exko ohnehin zwischen den Stühlen. Nun wird es für ihn als großem Reformbefürworter darum gehen, dass sich die Funktionäre anderer Erdteile - in denen Korruption zuletzt eine größere Rolle spielte als in Europa - nicht hinter den UEFA verstecken und der gesamte Prozess aufgeweicht wird. "Da ist es sehr, sehr suboptimal, dass jetzt ausgerechnet die Vertreter Europas sagen: Wir brauchen gar keine Reform!", warnte Pieth.

Erste Signale klingen aus Blatters Sicht positiv. Die Unterstützung aus Nord- und Mittelamerika wurde am Montag von der CONCACAF zugesagt, aber ohne die 53 Stimmen aus Europa ist keine notwendige Dreiviertelmehrheit möglich. Eine Isolation der UEFA wäre für Blatters Fußball-Weltfamilie ebenfalls fatal.

Das Treffen in Zürich ist wegweisend, gilt es doch als letzte große Zusammenkunft vor der entscheidenden Sitzung der FIFA-Exekutive am 21. März an gleicher Stelle. Dann sollen die konkreten Anträge formuliert werden, über die wiederum der FIFA-Kongress am 31. Mai auf Mauritius abstimmen wird. Im Kern geht es dabei um die Fragen der Amtszeitbeschränkung für FIFA-Präsident und Exko-Mitglieder, ein Alterslimit für Funktionäre und vor allem die Modalitäten einer Leumundsprüfung vor dem Amtsantritt.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal