Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

2. Bundesliga: Hertha BSC und der 1. FC Kaiserslautern lassen Punkte liegen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Hertha BSC lässt Punkte liegen

02.03.2013, 14:39 Uhr | t-online.de

2. Bundesliga: Hertha BSC und der 1. FC Kaiserslautern lassen Punkte liegen. Der Dresdner Mickael Pote (li.) und Berlins Peter Pekarik im Zweikampf um den Ball. (Quelle: dpa)

Der Dresdner Mickael Pote (li.) und Berlins Peter Pekarik im Zweikampf um den Ball. (Quelle: dpa)

Hertha BSC droht der Verlust von Platz eins. Die Hauptstädter unterlagen am 24. Spieltag der 2. Bundesliga mit 0:1 (0:1) bei Dynamo Dresden und könnten nun von Eintracht Braunschweig überholt werden. Die Eintracht tritt am Montagabend im Topspiel beim MSV Duisburg an. Im zweiten Samstagsspiel trennten sich der 1. FC Kaiserslautern und der VfL Bochum 0:0.

Bereits am Freitag hat sich Union Berlin mit 3:0 gegen Erzgebirge Aue durchgesetzt. Energie Cottbus siegte mit 1:0 beim SC Paderborn, der SV Sandhausen war durch ein 3:1 bei Jahn Regensburg ebenfalls auswärts erfolgreich.

Eigentor schockt die Hertha

Hertha erwischte einen guten Start ins Spiel, bereits nach sechs Minuten vergab Adrian Ramos die erste Chance für die Gäste. Auch danach war der Hauptstadtklub feldüberlegen, ohne zu weiteren klaren Gelegenheiten zu kommen. Aus heiterem Himmel dann in der 38. Minute das 1:0 für Dresden, Pierre-Michel Lasogga traf nach einem Freistoß für Dynamo ins eigene Tor.

Direkt nach Wiederanpfiff hatte Lynel Kitambala die Chance, auf 2:0 zu erhöhen, doch der Dresdener Stürmer scheiterte an Hertha-Keeper Thomas Kraft. Im Anschluss machte die Hertha zwar Druck, doch die letzte Präzision fehlte, so dass der Bundesliga-Absteiger kaum zum Abschluss kam. Es war die erste Niederlage nach zuvor 21 ungeschlagenen Pflichtspielen in Serie.

Kaiserslautern enttäuscht

Der FCK nahm im Heimspiel gegen Bochum von Beginn an das Heft in die Hand und kam zu guten Möglichkeiten, doch Markus Karl und zwei Mal Albert Bunjaku scheiterten. Die Gäste aus Bochum beschränkten sich auf die Defensive, so ging es torlos in die Pause. Zu Beginn der zweiten Halbzeit tauchte dann VfL-Angreifer Kevin Scheidhauer plötzlich vor Lautern-Keeper Tobias Sippel auf, der Torhüter konnte den Schuss parieren.

Auch die zweite klare Chance hatten die Gäste, doch Christoph Kramer scheiterte ebenfalls an Sippel. Kurz vor Schluss traf Leon Goretzka für Bochum nur die Latte. Von den Hausherren kam im zweiten Durchgang fast nichts mehr, so dass der FCK nach der enttäuschenden Nullnummer weiter an Vorsprung auf den 1. FC Köln auf Rang vier verlieren könnte. Die Domstädter könnten bei einem Erfolg in Frankfurt bis auf einen Punkt an die Pfälzer ranrücken.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal