Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Eintracht Braunschweig geht die Puste aus - 0:1 beim MSV Duisburg

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Braunschweig lässt im Aufstiegskampf Punkte liegen

05.03.2013, 09:47 Uhr | t-online.de, dpa

Eintracht Braunschweig geht die Puste aus - 0:1 beim MSV Duisburg. Braunschweigs Oliver Petersch kämpft mit dem Duisburger Daniel Brosinski um den Ball. (Quelle: imago/Christoph Reichwein)

Braunschweigs Oliver Petersch kämpft mit dem Duisburger Daniel Brosinski um den Ball. (Quelle: Christoph Reichwein/imago)

Geht Eintracht Braunschweig im Aufstiegskampf die Luft aus? Die Niedersachsen verloren in der Montagspartie des 24. Spieltags beim MSV Duisburg mit 0:1 (0:0) und kassierten damit ihre zweite Niederlage in Folge. Die Eintracht verpasste zudem die Rückkehr an die Tabellenspitze der 2. Bundesliga. Der Vorsprung auf den derzeit vom 1. FC Kaiserslautern belegten Relegationsplatz beträgt nun elf Punkte.

Dagegen haben die Zebras im Abstiegskampf drei wertvolle Zähler eingefahren. Maurice Exslager erzielte vor 11.770 Zuschauern den einzigen Treffer der Begegnung. In der 74. Minute hatte der Duisburger das 2:0 auf dem Fuße. Doch sein Schlenzer ging Zentimeter am rechten Torpfosten vorbei. Dank des ersten Sieges im Jahr 2013 kletterte der MSV auf Platz 13 hoch. Der Vorsprung der Meidericher auf den Relegationsrang 16 beträgt nun drei Punkte.

Kumbela trifft nur das Außennetz

Die Braunschweiger, die erneut auf Kapitän Dennis Kruppke verzichten mussten, agierten sehr abgeklärt in der Defensive und kontrollierten im ersten Abschnitt die Partie. Die Gäste vermieden allerdings das Risiko. Nur Dominik Kumbela sorgte zunächst im Angriff für Belebung und erarbeitete sich Torchancen. Der Torjäger scheiterte jedoch erst an Duisburgs Keeper Felix Wiedwald (14.), ehe er das Außennetz traf (40.). Der MSV präsentierte sich in seinen Möglichkeiten deutlich limitierter, hielt aber dagegen und versuchte die fehlende Qualität mit Einsatz auszugleichen. Die einzige Torchance vor der Pause setzte Ranisav Jovanovic (18.) jedoch neben das Braunschweiger Tor.

Nach dem Seitenwechsel intensivierten die Hausherren ihre Bemühungen und wurden belohnt. Exslager schoss zwar zunächst über das Tor (47.), vollendete dann aber eine Einzelleistung per Distanzschuss zur Führung. Die lange geduldigen Braunschweiger drängten in der Folge auf den Ausgleich, Duisburg brachte den Sieg jedoch über die Zeit.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal