Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

BDR-Generalsekretär in UEC-Führung gewählt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

BDR-Generalsekretär in UEC-Führung gewählt

05.03.2013, 12:22 Uhr | dpa

Frankfurt/Main (dpa) - Martin Wolf, Generalsekretär im Bund Deutscher Radfahrer (BDR), ist in Paris in das Direktionskomitee des Europäischen Radsportverbandes UEC gewählt worden.

"Für den BDR ist diese Position wichtig, weil wir dort die Möglichkeit haben, Einfluss auf den internationalen Radsport zu nehmen", sagte Wolf. Neuer Präsident der UEC wurde der Franzose David Lappartient, der mehr Stimmen sammelte als der umstrittene Ex-Profi Andrej Tschmil.

Als einer der 14 europäischen Delegierten für die Kongresse des Weltverbandes UCI ist Toni Kirsch, Vorsitzender der Radsportjugend im BDR, berufen worden. Der Bergheimer gilt als schärfster Widersacher des scheidenden BDR-Präsidenten Rudolf Scharping, der sich am 23. März nicht mehr zur Wiederwahl stellen will. Chancen ihn zu ersetzen werden werden Sylvia Schenk eingeräumt. Sie führte den Verband schon einmal von 2001 bis 2004.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Viraler Hit 
So verjagen Studentinnen eine Ratte

In dem Video, das eine der Bewohnerinnen bei Twitter postete, verjagen die WG-Mitglieder einen Nager. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal