Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Olympische Spiele 2020: IOC "höchst beeindruckt" von Tokio-Bewerbung

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

IOC "höchst beeindruckt" von Tokios Olympia-Bewerbung

07.03.2013, 14:16 Uhr | dpa

Olympische Spiele 2020: IOC "höchst beeindruckt" von Tokio-Bewerbung. Nach der Inspektion gibt IOC-Vize Craig Reedie eine Pressekonferenz.

Nach der Inspektion gibt IOC-Vize Craig Reedie eine Pressekonferenz. (Quelle: dpa)

Tokio (dpa) - Das Internationale Olympische Komitee (IOC) hat Tokios Olympia-Bewerbung für die Sommerspiele 2020 gelobt.

"Wir sind höchst beeindruckt von der Qualität der Präsentation", sagte IOC-Vizepräsident Craig Reedie in Tokio nach einer viertägigen Inspektion durch die 14-köpfige Evaluierungskommission. "Wir haben eine starke Unterstützung durch die Regierung erlebt", betonte Reedie. Außerdem hätte die Bewerbung von der breiten Beteiligung der japanischen Wirtschaft profitiert.

Auch die Gastgeber zeigten sich mit dem Besuch der IOC-Delegation zufrieden. Zu den Kosten der Präsentation wollte Bewerbungschef Masato Mizuno jedoch keine genauen Angaben machen. Der Aufwand sei angemessen gewesen, "wenn man bedenkt, dass die Olympischen Spiele schätzungsweise drei Billionen Yen (umgerechnet 24,5 Milliarden Euro) und 150 000 Jobs einbringen würden", sagte Mizuno. Das Budget des Bewerberkomitees liege bei 7,5 Milliarden Yen (umgerechnet rund 61 Millionen Euro).

Nach der Niederlage gegen Rio de Janeiro im Rennen um die Spiele 2016 unternimmt Tokio mit der neuen Kandidatur einen zweiten Anlauf. Neben dem Olympia-Gastgeber von 1964 haben sich für die Sommerspiele in sieben Jahren auch Madrid und Istanbul beworben. Auch dort wird das IOC in den kommenden Wochen Inspektionen durchführen.

Vom 18. bis 21. März ist Spanien, vom 24. bis 27. März die Türkei an der Reihe. Dabei werden Kriterien wie Transport, die Wettkampfstätten oder auch die Sicherheit geprüft. Die Entscheidung über den Austragungsort trifft die IOC-Exekutive am 7. September in Argentiniens Hauptstadt Buenos Aires.

Einzelheiten zu der japanischen Präsentation wollte IOC-Vize Reedie am Donnerstag nicht nennen. "Unsere Aufgabe ist es, eine technische Bewertung zu treffen, die die Risiken und Chancen von Tokios Bewerbung für 2020 deutlich macht", sagte Reedie. Anfang Juli will die Evaluierungskommission ihren Bericht vorstellen.

Zuletzt hatte das IOC eine Studie veröffentlicht, nach der die öffentliche Zustimmung für Tokios Olympia-Bewerbung deutlich gewachsen ist. Demnach stehen inzwischen rund 70 Prozent der Einwohner Tokios hinter der Kandidatur der japanischen Hauptstadt. Im vergangenen Mai seien es nur 47 Prozent gewesen, sagte der Chef des Organisationskomitees, Tsunekazu Takeda, am Dienstag.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal