Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

2. Bundesliga: 1860 München und der FSV Frankfurt wahren Aufstiegschance

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Löwen und der FSV siegen im Aufstiegskampf

08.03.2013, 19:53 Uhr | t-online.de

2. Bundesliga: 1860 München und der FSV Frankfurt wahren Aufstiegschance. David Ulm (re.) vom SV Sandhausen im Duell mit Moritz Volz.  (Quelle: dpa)

David Ulm (re.) vom SV Sandhausen im Duell mit Moritz Volz. (Quelle: dpa)

Der TSV 1860 München hat im Aufstiegskampf seine Chancen gewahrt. Die Löwen gewannen zum Auftakt des 25. Spieltags der 2. Bundesliga beim SV Sandhausen mit 1:0 (0:0). Marin Tomasov erzielte vor 5500 Zuschauern in der 54. Minute den einzigen Treffer der Partie.

Die Münchner verbesserten sich mit dem Erfolg auf den 5. Tabellenplatz. Der Abstand zum 1. FC Kaiserslautern auf dem Relegationsplatz beträgt gerade einmal drei Punkte. Die Pfälzer müssen im Montagsspiel beim Tabellenzweiten Eintracht Braunschweig antreten. Sandhausen ist weiter Vorletzter.

FSV zeiht an den 60ern vorbei

Auch der FSV Frankfurt darf weiter auf die Teilnahme an der Relegation hoffen. Die Hessen besiegten vor nur 3000 Zuschauern den VfR Aalen mit 6:1 (3:0) und zogen bei gleicher Tordifferenz wegen der mehr erzielten Treffer an den 60ern vorbei.

John Verhoek (24.), Matthew Leckie (35.), Björn Schlicke (38.), Moise Bambara (54.) und Zafer Yelen (68. und 86./Foulelfmeter) waren für die Gastgeber erfolgreich. Aalen spielte ab der 26. Minute in Unterzahl, nachdem Jürgen Mössmer wegen einer Notbremse vom Platz musste.

Turbulente Schlussphase auf St. Pauli

Die Rote Laterne hat weiter Jahn Regensburg. Die Oberpfälzer verloren unglücklich beim FC. St. Pauli 2:3 (1:1).

Akaki Gogia (18.) hatte die Gastgeber zunächst in Führung gebracht. Doch Koke glich schon fünf Minuten später für Regensburg aus. Daniel Ginczek (66.) brachte Pauli wieder in Führung. In der turbulenten Schlussphase musste Ginczek dann nach einem überharten Einsteigen mit Rot vom Platz. Wilson Kamavuaka gelang dann eine Minute vor Ende der regulären Spielzeit das 2:2. Doch im Gegenzug ließ Florian Bruns die Fans am Millerntor jubeln.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal