Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Turn-Oldie Chusovitina lässt ihr Karriere-Ende offen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Turn-Oldie Chusovitina lässt ihr Karriere-Ende offen

12.03.2013, 17:36 Uhr | dpa

Turn-Oldie Chusovitina lässt ihr Karriere-Ende offen. Oksana Chusovitina legt sich nicht auf ein Karriere-Ende fest.

Oksana Chusovitina legt sich nicht auf ein Karriere-Ende fest. (Quelle: dpa)

Bergisch Gladbach (dpa) - Turnlegende Oksana Chusovitina hat sich noch keine Gedanken über ein mögliches Karriereende gemacht.

"Ich weiß nicht, wie lange ich noch turnen werde. Das entscheide ich von Wettkampf zu Wettkampf. Vielleicht nehme ich auch noch an meinen siebten olympischen Spielen teil", sagte die 37-jährige Usbekin in ihrem Heimatort Bergisch Gladbach. Fest steht allerdings, dass Chusovitina nach sieben Jahren im deutschen Trikot für den usbekischen Verband ihre Laufbahn beenden wird.

Bei den Sommerspielen 2016 in Rio de Janeiro wäre die Sportlerin 41 Jahre alt. In ihrer Doppelfunktion als Cheftrainerin und Athletin trainiere sie "jeden Tag drei Stunden".

Für die Zeit nach dem aktiven Turnen hat Chusovitina bereits feste Vorstellungen. "Ich möchte Trainerin in Deutschland werden", kündigte die "Queen Mum" des Turnens - wie sie würdevoll genannt wird - an. Der Deutsche Turnerbund (DTB) hatte ihr bereits angeboten, nach ihrem Laufbahnende als Trainerin am Olympiastützpunkt Bergisch Gladbach zu arbeiten.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal