Startseite
Sie sind hier: Home >

Sport

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group
Olympia - Olympia-Bewerbung von L.A.: Trump sprach mit IOC-Chef
Olympia - Olympia-Bewerbung von L.A.: Trump sprach mit IOC-Chef

Lausanne (dpa) - IOC-Chef Thomas Bach hat mit dem künftigen US-Präsidenten Donald Trump telefoniert. "Es war ein ausführliches und gutes Gespräch zwischen dem President-elect Trump und IOC-Präisdent Bach", sagte IOC-Sprecher Christian Klaue. Trump habe in dem Telefonat "seine Unterstützung für die Olympiabewerbung 2024 von Los Angeles erklärt". ... mehr

Organspende: Herz von Stefan Henze rettet Brasilianerin
Organspende: Herz von Stefan Henze rettet Brasilianerin

Der Unfall war ein Schock für die deutsche Olympia-Mannschaft. Nach einem Verkehrsunfall in Rio starb Kanu-Trainer Stefan Henze an seinen schweren Verletzungen. Aber sein Herz lebt weiter. Es hat einer 66-jährigen Brasilianerin das Leben gerettet. Ivonette Balthazar klopft sich an die Brust, in der das Herz des deutschen Olympia-Teilnehmers ... mehr

Olympia 2018: Fabian Hambüchen enttäuscht von ARD und ZDF
Olympia 2018: Fabian Hambüchen enttäuscht von ARD und ZDF

Frust im Überschuss: Zahlreiche deutsche Top-Sportler haben auf das endgültige Aus der Öffentlich-Rechtlichen für die kommenden Olympischen Spiele mit Unverständnis reagiert. "Der Ausstieg von ARD und ZDF ist nicht nachvollziehbar und enttäuschend", sagte Turn-Olympiasieger Fabian Hambüchen der "Bild"-Zeitung. ... ... mehr

Olympia: Top-Sportler zu Olympia-Aus für ARD und ZDF
Olympia: Top-Sportler zu Olympia-Aus für ARD und ZDF

Hamburg (dpa) - Zahlreiche deutsche Top-Sportler haben auf das endgültige Aus der Öffentlich-Rechtlichen für die kommenden Olympischen Spiele mit Unverständnis reagiert. "Der Ausstieg von ARD und ZDF ist nicht nachvollziehbar und enttäuschend", sagte Turn-Olympiasieger Fabian Hambüchen der "Bild"-Zeitung. ... ... mehr

Olympia-Aus: ARD und ZDF zeigen weiter breites Sport-Angebot
Olympia-Aus: ARD und ZDF zeigen weiter breites Sport-Angebot

Hamburg (dpa) - Das endgültige Aus der Öffentlich-Rechtlichen für die kommenden Olympischen Spiele löst heftige Kontroversen aus. Kritik an der Lizenzvergabe an Eurosport für das größte Sportereignis der Welt kam unter anderem aus der Politik. "Ich finde es ein bedenkliches Zeichen, wenn die durchaus finanzkräftigen öffentlich-rechtlichen Anstalten ... mehr

Olympia - Scholz: Olympia-Rechte als Warnsignal
Olympia - Scholz: Olympia-Rechte als Warnsignal

Hamburg (dpa) - Hamburgs Bürgermeister Olaf Scholz stimmt das Aus für die Live-Berichterstattung von ARD/ZDF bei den Olympischen Spielen 2018 bis 2024 nachdenklich. "Ich finde es ein bedenkliches Zeichen, wenn die durchaus finanzkräftigen öffentlich-rechtlichen Anstalten wie ARD und ZDF nicht mehr mitbieten können. Das ist schon ein Warnzeichen", ... mehr

Scholz: Olympia-Rechte als Warnsignal
Scholz: Olympia-Rechte als Warnsignal

Hamburgs Bürgermeister Olaf Scholz stimmt das Aus für die Live-Berichterstattung von ARD/ZDF bei den Olympischen Spielen 2018 bis 2024 nachdenklich. "Ich finde es ein bedenkliches Zeichen, wenn die durchaus finanzkräftigen öffentlich-rechtlichen Anstalten wie ARD und ZDF nicht mehr mitbieten können. Das ist schon ein Warnzeichen", sagte der ... mehr

Olympia: DFB-Präsident Grindel für Abschaffung des Confed Cups
Olympia: DFB-Präsident Grindel für Abschaffung des Confed Cups

Hamburg (dpa) - DFB-Präsident Reinhard Grindel hat sich für die Abschaffung des Confederations Cups ausgesprochen. "Ich glaube, dass sich der Wettbewerb überlebt hat", sagte der Chef des Deutschen Fußball-Bundes in einem Interview des "Hamburger Abendblatts". ... ... mehr

DFB-Präsident für Abschaffung des Confederations Cups
DFB-Präsident für Abschaffung des Confederations Cups

DFB-Präsident Reinhard Grindel hat sich für die Abschaffung des Confederations Cups ausgesprochen. "Ich glaube, dass sich der Wettbewerb überlebt hat", sagte der Chef des Deutschen Fußball-Bundes in einem Interview des "Hamburger Abendblatts" (Dienstag). ... ... mehr

Grindel ermutigt Hamburg zu weiterer Olympia-Bewerbung
Grindel ermutigt Hamburg zu weiterer Olympia-Bewerbung

DFB-Präsident Reinhard Grindel hat die Stadt Hamburg ermutigt, sich erneut um Olympische Spiele zu bewerben. "Ich finde, es kann doch nicht angehen, dass Olympia nur noch in Ländern stattfindet, wo es keine Volksbefragung gibt", sagte Grindel am Montag bei der Hamburg Soirée. "Hamburg sollte die Flinte nicht ins Korn werfen. ... ... mehr

Olympia - Olympia-Blackout für ARD und ZDF: Eurosport sendet exklusiv
Olympia - Olympia-Blackout für ARD und ZDF: Eurosport sendet exklusiv

Hannover (dpa) - ARD und ZDF erleben den Olympia-Blackout - und die Sportfans müssen für einen Teil der TV-Berichterstattung künftig zahlen. Eurosport will von den Olympischen Spielen 2018 bis 2024 in Deutschland exklusiv berichten, aber nicht alles im frei empfangbaren Fernsehen zeigen. Viele Stunden des Ringe-Spektakels wandern ins Bezahlprogramm ... mehr

Olympia - Olympia-Aus für ARD und ZDF: Die Folgen für TV-Sportfans
Olympia - Olympia-Aus für ARD und ZDF: Die Folgen für TV-Sportfans

Berlin (dpa) - Die Olympia-Fans müssen ihre Fernseh-Gewohnheiten umstellen. ARD und ZDF dürfen von den nächsten vier Olympischen Spielen keine Wettkämpfe live übertragen, Rechte-Inhaber Eurosport will exklusiv senden. Warum hat das Internationale Olympische Komitee Medienrechte 2015 überhaupt an Discovery und nicht wie zuvor an ARD und ZDF ... mehr

DOSB bedauert Olympia-Aus von ARD/ZDF

Frankfurt/Main (dpa) - Der Deutsche Olympische Sportbund bedauert das Aus für die Live-Berichterstattung von ARD/ZDF bei den Olympischen Spiele 2018 bis 2024 und hofft auf eine Präsentation von Eurosport auf gleichem Niveau. Man gehe davon aus, dass die Leistungen der deutschen Athleten auch in Zukunft in gewohnter Professionalität präsentiert werden, sagte DOSB-Präsident Alfons Hörmann. ARD und ZDF konnten sich mit dem US-Unternehmen Discovery nicht auf den Verkauf von Sub-Lizenzen einigen. ... ... mehr

Olympia - ARD und ZDF nach Olympia-Aus: Forderungen zu hoch
Olympia - ARD und ZDF nach Olympia-Aus: Forderungen zu hoch

Mainz (dpa) - ARD und ZDF haben dem Rechte-Inhaber Discovery nach den gescheiterten Verhandlungen über die TV-Rechte für Olympia überzogene Forderungen vorgeworfen. "Wir sind Discovery bis an unsere Schmerzgrenze entgegengekommen", sagte ZDF-Intendant Thomas Bellut laut einer Mitteilung. Auch Ulrich Wilhelm, der Sportrechte-Intendant der ARD, ... mehr

Olympia 2018 bis 2024 nicht bei ARD und ZDF
Olympia 2018 bis 2024 nicht bei ARD und ZDF

Die TV-Sender ARD und ZDF werden nicht von den Olympischen Spielen 2018 bis 2024 berichten können. Das US-Unternehmen Discovery und die öffentlich-rechtlichen Sender konnten sich nicht auf den Verkauf von Sub-Lizenzen einigen. Das Discovery-Tochterunternehmen Eurosport wird nach eigenen Angaben in Deutschland exklusiv live Wettkämpfe übertragen. ... mehr

Kein Olympia bei ARD und ZDF: Eurosport sendet exklusiv

Hannover (dpa) - Die TV-Sender ARD und ZDF werden nicht von den Olympischen Spielen 2018 bis 2024 berichten können. Der private Sender Eurosport wird nach eigenen Angaben in Deutschland exklusiv live die Wettkämpfe übertragen. ... mehr

Jahreswechsel: Olympia-Kater in Rio - 100 Tage nach Olympia
Jahreswechsel: Olympia-Kater in Rio - 100 Tage nach Olympia

Rio de Janeiro (dpa) - Olympia war ein Fest der Bilder, der Emotionen - ein paar Wochen konnten die Menschen die Krise in Brasilien vergessen. Aber Rio war nur bedingt bereit für das größte Sportfest der Welt. Wie groß der Kater ist, zeigt sich jetzt, da wieder Alltag herrscht. Immerhin fährt die neue Metro und erleichtert jeden Tag Zehntausenden ... mehr

Olympia - Doping: Zwei Olympiassieger müssen Medaillen abgeben
Olympia - Doping: Zwei Olympiassieger müssen Medaillen abgeben

Lausanne (dpa) - Das Internationale Olympische Komitee hat zwei Goldmedaillen-Gewinner bei den Olympischen Spielen 2008 in Peking und 2012 in London des Dopings überführt. Insgesamt nannte das IOC sieben Athleten, die bei nachträglichen Tests erwischt wurden. Die Hammerwerferin Axana Miankowa muss ihre Goldmedaille von 2008 abgeben. Bei der ... mehr

Doping: Zwei Olympiassieger müssen Medaillen abgeben

Lausanne (dpa) - Das Internationale Olympische Komitee hat zwei Goldmedaillen-Gewinner bei den Olympischen Spielen 2008 in Peking und 2012 in London des Dopings überführt. Insgesamt nannte das IOC sieben Athleten, die bei nachträglichen Tests erwischt wurden. Die weißrussische Hammerwerferin Axana Miankowa muss ihre Goldmedaille von 2008 abgeben. Das IOC nannte auch den zweimaligen Gewichtheber-Olympiasieger Ilja Iljin aus Kasachstan. Dem 28-Jährigen wurden seine Medaillen aus den Jahren 2008 und 2012 aberkannt. ... mehr

Olympia 2024: Donald Trump unterstützt Bewerbung von Los Angeles
Olympia 2024: Donald Trump unterstützt Bewerbung von Los Angeles

Der zukünftige US-Präsident Donald Trump will die Bewerbung von Los Angeles für die Ausrichtung der Olympischen Sommerspiele 2024 unterstützen. Dies versicherte der 70-Jährige in einem Telefonat mit Eric Garcetti, Bürgermeister der kalifornischen Metropole. "Es war ein produktives Gespräch", erklärte Garcettis Sprecherin Connie Llanos nach dem ... mehr

erste Seite vorherige Seite

Seite

123456

...

200nächste Seiteletzte Seite
Olympia 2014
Ewiger Medaillenspiegel der Winterspiele
Begehrtes Edelmetall: Die Gold-, Silber- und Bronzemedaille. (Quelle: AFP)

Alle Nationen und ihre olympischen Medaillen auf Schnee und Eis. mehr

Wintersport - Olympia 2014
News zu Olympia 2014
 (Quelle: imago)

Aktuelles zu Olympia 2014 in Sotschi mehr zu Olympia 2014

Olympia 2014
Olympia 2014: Wettbewerbe und Entscheidungen
Die Olympischen Winterspiele finden 2014 in Sotschi statt. (Quelle: dpa)

Der Zeitplan der XXII. Olympischen Winterspiele in Sotschi. mehr

no view found for TOIList for format "C7"
Wintersport
Unvergessene Momente des Wintersports
Rosi Mittermaier bei Olympia 1976. (Quelle: imago/Frinke)

Von der "Gold-Rosi" über "Eddie the Eagle" bis hin zum "Sailer-Toni". zur Foto-Show

Sport aktuell
kein gültiges Element in der Liste vorhanden!



Anzeige
shopping-portal