Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

EU-Parlament: schärfer gegen Wettbetrug vorgehen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

EU-Parlament: schärfer gegen Wettbetrug vorgehen

14.03.2013, 14:28 Uhr | dpa

Straßburg (dpa) - Die Korruption im Sport und die illegale Wettindustrie sollten in der EU schärfer bekämpft werden. Alle EU-Länder sollten einheitliche Strafen für Spielabsprachen beschließen, hieß es in einer Entschließung des EU-Parlaments.

Sportverbände werden angehalten, in Fällen von Korruption eine Politik der Nulltoleranz verfolgen. Nach den jüngsten Fußball-Wettskandalen in Deutschland und anderen europäischen Ländern ist auch die Finanzmetropole Singapur als Drehscheibe der illegalen Wettindustrie ins Visier der Fahnder geraten. Das Parlament forderte die EU-Kommission auf, mit Polizeibehörden von Drittländern und in den sogenannten "asiatischen Wettoasen" enger zusammenzuarbeiten, um illegale Wetten und Manipulationen von Spielen zu bekämpfen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
„Keine Macht den Flecken“: Siemens Waschmaschinen
ab 599,- € auf OTTO.de
Sport von A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017