Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Sebastian Vettel fährt Bestzeit beim Großen Preis von Australien

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Vettel setzt deutliche Zeichen am Trainingsfreitag

15.03.2013, 10:20 Uhr | t-online.de, dpa

Sebastian Vettel fährt Bestzeit beim Großen Preis von Australien. Sebastian Vettel in seiner "Hungry Heidi". (Quelle: Reuters)

Sebastian Vettel in seiner "Hungry Heidi". (Quelle: Reuters)

Kaum ist der Startschuss zur Formel-1-Saison 2013 gefallen, liefert die Königsklasse wieder ein gewohntes Bild: Red Bull vor an der Spitze des Feldes. Sebastian Vettel fuhr sowohl in ersten als auch im zweiten freien Training zum Großen Preis von Australien die Bestzeit. "Das war mit Sicherheit ein guter Tag für uns, aber man darf einen Freitag nie überbewerten", sagte der 25-Jährige.

In der ersten Session lauerte das Ferrari-Duo Alonso und Felipe Massa in Melbourne auf den Plätzen zwei und drei. Im zweiten Durchgang lagen dann beide Boliden des Weltmeisterteams ganz vorne. Ferrari kam auf die Ränge sechs und acht.

Mercedes schnell aber mit Problemen

Mercedes unterstrich die gute Form aus dem Tests. Lewis Hamilton fuhr im sonnigen Albert Park im ersten Training auf den vierten Rang, im zweiten war es Nico Rosberg, der mit Platz drei glänzte.

Allerdings zeigte die Silberpfeile auch Schattenseiten. Rosberg musste seinen Mercedes kurz vor Ende der Einheit mit Getriebeproblemen abstellen. Sein neuer Stallrivale Lewis Hamilton war wenige Minuten zuvor sogar in einen Reifenstapel gekracht. "Nicht das beste Ende für unsere Jungs", twitterte der Rennstall.

Andere Deutsche im Mittelfeld

Rückkehrer Adrian Sutil belegte im Force India die Plätze acht und neun. Für Sauber-Neuzugang Nico Hülkenberg reichte es auf dem Stadtkurs zum zwölften und zehnten Rang. Eine Enttäuschung war der Tag für McLaren. Der dreimalige Australien-Sieger Jenson Button und Neuzugang Sergio Perez kamen nicht über Mittelfeldplätze hinaus.

Am Sonntag (6.45 Uhr im t-online.de Live-Ticker) wird der erste Sieger der neuen Saison gesucht. In 19 Rennen wird der neue Weltmeister ermittelt. Zuletzt holte sich Vettel dreimal in Serie den Titel. Der 25-Jährige gilt auch in diesem Jahr als Topfavorit auf den WM-Triumph. (Verfolgen Sie auch das Qualifying am Samstag ab 6.45 Uhr im t-online.de Live-Ticker)

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal