Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Bach begrüßt EU-Vorschläge gegen Spielmanipulation

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bach begrüßt EU-Vorschläge gegen Spielmanipulation

17.03.2013, 14:12 Uhr | dpa

Bach begrüßt EU-Vorschläge gegen Spielmanipulation. Thomas Bach begrüßt die Vorschläge der EU.

Thomas Bach begrüßt die Vorschläge der EU. (Quelle: dpa)

Frankfurt/Main (dpa) - DOSB-Präsident Thomas Bach hat Vorschläge des Europäischen Parlaments begrüßt, im internationalen Kampf gegen Spielmanipulationen besser zu kooperieren.

Ein erster wichtiger Schritt sei die Zusammenarbeit der verschiedenen Ermittlungsbehörden, teilte der Chef des Deutschen Olympischen Sportbundes in Frankfurt am Main mit.

Das EU-Parlament hatte unter anderem gefordert, einheitliche Strafen für Spielabsprachen einzuführen. Außerdem sollten Informationen und bewährte Maßnahmen gegen Korruption untereinander ausgetauscht werden, hieß es in dem Entschluss. Bereits im Februar hatte sich Bach für eine enge Kooperation zwischen Sportverbänden und Ermittlungsbehörden starkgemacht.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Shopping
Under the sun: der neue boho-inspirierte Trend
jetzt entdecken bei BONITA
Shopping
Highspeed-Surfen für nur 19,95 € mtl. im 1. Jahr*
www.telekom.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017