Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Großer Preis von Australien: Vettel geschlagen - nur Rang drei

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Sebastian Vettel ist geschlagen

17.03.2013, 09:09 Uhr | sid, dpa, t-online.de

Großer Preis von Australien: Vettel geschlagen - nur Rang drei. Sebastian Vettel muss sich ganz schön strecken, um das Treppchen zu erklimmen. (Quelle: Reuters)

Sebastian Vettel muss sich ganz schön strecken, um das Treppchen zu erklimmen. (Quelle: Reuters)

Enttäuschung bei Sebastian Vettel. Der Weltmeister musste sich beim ersten Saisonrennen der Formel 1 mit Platz drei zufrieden geben. Nachdem der Weltmeister beim Großen Preis von Australien in den Trainings und im Qualifying dominierte, kam er im Rennen schlechter zurecht als die Konkurrenz. Ferrari-Pilot Fernando Alonso fuhr auf Platz zwei, den Sieg aber sicherte sich Kimi Räikkönen im Lotus. Der Iceman raste dank einer cleveren Zweistopp-Strategie vom siebten auf den ersten Platz. "Das ist der beste Start in die WM, aber es ist noch ein langer Weg", sagte er.

"Wir können mit dem heutigen Tag zufrieden sein. Wir standen auf der Pole Position. Natürlich will man dann auch das Rennen gewinnen, aber die Reifen haben nach einem guten Start sehr stark abgebaut", sagte Vettel: "Kimi hatten wir am Anfang gar nicht auf der Rechnung. Das Jahr auf dem Podium zu beginnen, ist hervorragend." Ein ganz starkes Rennen zeigte Adrian Sutil. Im eigentlich deutlich unterlegenen Force India konnte er bei seinem Comeback die Geschwindigkeit der Spitzenfahrer mitgehen, sogar Führungsrunden und fiel erst mit dem letzten Satz Reifen auf Rang sieben zurück. "Ich bin sehr stolz, ich weiß ja erst seit drei Wochen wieder, dass ich fahren darf", sagte Sutil.

Unübersichtliches Reifenspektakel

Für Nico Rosberg endete das Rennen in der 27 Runde mit einem Defekt der Elektronik. Zu diesem Zeitpunkt lag der Mercedes-Fahrer auf Rang drei. Dennoch nimmt Rosberg viel positives mit. "Ich bin überzeugt, dass wir eine gute Basis haben“, sagte er. Teamkollege Lewis Hamilton wurde Fünfter.

Insgesamt war der Australien-Grand-Prix ein unterhaltsames Rennen und wurde wie erwartet zu einem unübersichtlichen Reifenspektakel. Ständige Führungswechsel, Überholmanöver en masse und Boxenstopps fast im Minutentakt sorgten für Action. Der Kurs, auf dem sonst gewöhnliche Pkw fahren, war übersät mit kleinen Reifenbröckchen. Und dann kam auch noch Regen. Nachdem die Qualifikation am Samstag nach dem ersten Durchgang abgebrochen und auf den Sonntagmorgen verschoben worden war, tröpfelte es allerdings im Rennen nur.

Vettel kann nur mir frischen Reifen attackieren

Vettel erwischte einen perfekten Start und zog dem Feld sofort davon. Wenige Runden später konnten die Ferraris, die den von Position drei gestarteten Hamilton überholt hatten, aber wieder aufschließen. In der Folge kämpften gleich mehrere Fahrer um die Spitzenposition. Die größte Überraschung dabei war Sutil. Mark Webber hatte im Gegensatz zu seinem Teamkollegen einen ganz schlechten Start. Der Australier fiel von Platz zwei auf Rang sieben zurück.

Vettel dominierte das Rennen dann nach seinem ersten Boxenstopp zunächst mit Bestzeiten. Wenig später jedoch wurden erneut die Ferraris immer schneller. Der Red Bull hatte offensichtlich größere Probleme mit den Reifen als seine Konkurrenten. Nur mit frischen Gummis konnte der Weltmeister attackieren.

Sutil verblüfft

Mercedes sparte sich den ersten Boxenstopp. Hamilton kam erst in der 14 Runde zum Reifenwechsel, Rosberg noch eine Runde später. Noch länger blieb Adrian Sutil  auf der Piste. Als Lohn gab es die ersten Führungsrunden in der Karriere des Force-India-Fahrer. Verblüffend war, dass Sutil auf alten Reifen die Zeiten der Favoriten mit frischen Pneus mitgehen konnte.  

Einen ganz bitteren Saisonauftakt erlebte Neu-Sauber-Pilot Nico Hülkenberg. Weil an seinem Boliden ein Problem am Tank festgestellt wurde, ließ das Team den Deutschen Hülkenberg aus Sicherheitsgründen nicht starten. "Das ist schon sehr frustrierend. Wir hatten Probleme mit dem Auto und konnten es nicht sicher einorden. Das war ein zu großes Risiko", sagte Hülkenberg.


Formel 1 - Videos 
Auftakt in die neue Formel-1-Saison

Neue Reifen sollen in Melbourne für mehr Spannung sorgen. Video

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
schließen
schließen

FORMEL 1 - FAHRERWERTUNG


Name Punkte 1. Rennen |  GP von Australien (15.03. - 17.03.2013)2. Rennen | GP von Malaysia (22.03. - 2.03.2013)3. Rennen | GP von China (12.04. - 14.04.2013)4. Rennen | GP von Bahrain (19.04. - 21.04.2013)5. Rennen | GP von Spanien (10.05. - 12.05.2013)6. Rennen | GP von Monaco (23.05. - 26.05.2013)7. Rennen | GP von Kanada (07.06. - 09.06.2013)8. Rennen | GP von Großbritannien (28.06. - 30.06.2013)9. Rennen | GP von Deutschland (05.07. - 07.07.2013)10. Rennen | GP von Ungarn (26.07. - 28.07.2013)11. Rennen | GP von Belgien (23.08. - 25.08.2013)12. Rennen | GP von Italien (06.09. - 08.09.2013)13. Rennen | GP von Singapur (21.09. - 23.09.2012)14. Rennen | GP von Südkorea (04.10. - 06.10.2013)15. Rennen | GP von Japan (11.10. - 13.10.2013)16. Rennen | GP von Indien (25.10. - 27.10.2013)17. Rennen | GP von Abu Dhabi (01.11. - 03.11.2013)18. Rennen | GP der USA (15.11. - 17.11.2013)19. Rennen | GP von Brasilien (22.11. - 24.11.2013)
1.Sebastian Vettel 397 152512251218252515252525252525252525
2.Fernando Alonso 242 1825425618151210181818812101015
3.Mark Webber 199 818610151218612101518181518
4.Lewis Hamilton 189 101515101215121025152101086122
5.Kimi Räikkönen 183 256181818121018181518106
6.Nico Rosberg 171 1228251025212812641815210
7.Romain Grosjean 132 18215158441515151218
8.Felipe Massa 112 12108154846128211246
9.Jenson Button 73 2101488681642112
10.Nico Hülkenberg 51 411110212884
11.Sergio Perez 49 282424110268
12.Paul di Resta 48 4412626248
13.Adrian Sutil 29 610162121
14.Daniel Ricciardo 20 6141611
15.Jean-Eric Vergne 13 148
16.Esteban Gutierrez 6 6
17.Valtteri Bottas 4 4
18.Pastor Maldonado 1 1
19.Charles Pic 0
20.Max Chilton 0
21.Giedo van der Garde 0
22.Jules Bianchi 0

schließen
schließen

FORMEL 1 - TEAMWERTUNG


Name Punkte 1. Rennen |  GP von Australien (15.03. - 17.03.2013)2. Rennen | GP von Malaysia (22.03. - 2.03.2013)3. Rennen | GP von China (12.04. - 14.04.2013)4. Rennen | GP von Bahrain (19.04. - 21.04.2013)5. Rennen | GP von Spanien (10.05. - 12.05.2013)6. Rennen | GP von Monaco (23.05. - 26.05.2013)7. Rennen | GP von Kanada (07.06. - 09.06.2013)8. Rennen | GP von Großbritannien (28.06. - 30.06.2013)9. Rennen | GP von Deutschland (05.07. - 07.07.2013)10. Rennen | GP von Ungarn (26.07. - 28.07.2013)11. Rennen | GP von Belgien (23.08. - 25.08.2013)12. Rennen | GP von Italien (06.09. - 08.09.2013)13. Rennen | GP von Singapur (21.09. - 23.09.2012)14. Rennen | GP von Südkorea (04.10. - 06.10.2013)15. Rennen | GP von Japan (11.10. - 13.10.2013)16. Rennen | GP von Indien (25.10. - 27.10.2013)17. Rennen | GP von Abu Dhabi (01.11. - 03.11.2013)18. Rennen | GP der USA (15.11. - 17.11.2013)19. Rennen | GP von Brasilien (22.11. - 24.11.2013)
1.Infiniti Red Bull Racing 596 23431231223337183127354025254325434043
2.Mercedes GP 360 102715128372537122527102216426211412
3.Scuderia Ferrari 354 301033440622231214243026101312141021
4.Lotus F1 Team 315 26142033181210332644153325211218
5.McLaren-Mercedes 122 2210968128811052102720
6.Force India 77 10412612782169
7.Sauber F1 Team 57 4111102121484
8.Scuderia Toro Rosso 33 1614841611
9.Williams F1 Team 5 14
10.Caterham F1 Team 0
11.Marussia F1 Team 0

Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal