Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Formel 1: Ist Sebastian Vettels Dominanz dahin?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Sorge bei Vettel: "Wir müssen Hausaufgaben machen"

17.03.2013, 13:48 Uhr | t-online.de

Formel 1: Ist Sebastian Vettels Dominanz dahin?. Sorgenvolle Miene bei Vettel nach Platz drei beim Auftaktrennen in Melbourne. (Quelle: dpa)

Sorgenvolle Miene bei Vettel nach Platz drei beim Auftaktrennen in Melbourne. (Quelle: dpa)

Sebastian Vettel sah nach dem Formel-1-Auftaktrennen in Melbourne nicht erfreut aus. Etwas bedröppelt stand der dreimalige Weltmeister neben Sieger Kimi Räikkönen und dem Zweiten Fernando Alonso auf dem Podium und konnte sich nur ein kurzes Lächeln abringen. Kein Wunder: Von der Pole gestartet, hatte der Red-Bull-Pilot vom Sieg geträumt. Mehr als ein dritter Platz war aber am Ende nicht drin.

Lag es nur an dem verlorenen Reifenpoker oder ist aus dem Warnschuss von Australien bereits ein Saison-Trend abzulesen, dass die Red-Bull-Dominanz dahin ist?

"Reifen flogen uns zu früh um die Ohren"

Vettel war zwar bemüht, die Niederlage positiv zu sehen ("Ich bin zufrieden“) und dem Rennausgang keine allzu große Bedeutung zu geben. Der Heppenheimer konnte seine Enttäuschung aber nicht verbergen. "Wenn man von der Pole losfährt, will man natürlich auch gewinnen“, gab der Deutsche zu. Dabei wird er sich auch die Frage gestellt haben, wo der Speed aus dem Qualifying geblieben ist. Da hatte er noch in gewohnter Art die Bestzeit in den Asphalt gebrannt.

"Wir haben uns mit den neuen Reifen schwer getan", suchte der 25-Jährige nach Erklärungen. "Die flogen uns zu früh um die Ohren. Da müssen wir noch Hausaufgeben machen." Offenbar hatte sich Red Bull im Reifenpoker verzockt. Während Räikkönen im Lotus mit zwei Stopps zum Sieg raste, entschied sich Vettel für einen dreimaligen Reifenwechsel - wie Alonso übrigens auch. "Etwas anderes wäre auch nicht möglich gewesen", betonte Vettel.

Konkurrenz hat aufgeholt

Räikkönen hingegen flog mit den neuen Pirellis nur so durch den Albert-Park von Melbourne. Überhaupt könnte der Finne in diesem Jahr zur größten Gefahr für Vettel werden. Schon in der vergangenen Saison fiel auf, dass der Lotus besonders schonend mit den Reifen umgehen kann. In diesem Jahr scheint sich dies Phänomen zu wiederholen.

Doch nicht nur die neuen Gummis sind Vettels Problem. Die Konkurrenz hat - wie bereits von einigen Experten prophezeit - mächtig aufgeholt. Mittlerweile weiß jedes Team, wie man ein gutes Auto baut. Gerade der Abtrieb und der dadurch gewonnene Speed waren die Stärke der Bullen. Doch davon war in Australien nicht viel zu sehen. "Die magischen Tage, als wir in den schnellen Kurven deutlich schneller waren als die Konkurrenz, kommen nicht wieder", sagte Vettel. Mit anderen Worten: Der Champion stellt sich auf eine harte Titelverteidigung ein.

"Es gibt keinen Grund, den Kopf hängen zu lassen"

Schwarz sehen muss Vettel nun aber nicht. Das Ergebnis von Melbourne ist sicher keine Referenz für die kommenden Rennen in Sepang, Shanghai und Bahrain. Dort herrschen ganz andere Bedingungen  Vor allem in Malaysia können Wetterkapriolen mit Hitze und Regen das Klassement durcheinander wirbeln. "Es gibt keinen Grund, den Kopf hängen zu lassen“ sagt Vettel. Erst wenn er Mitte Mai beim Europa-Auftakt in Barcelona - wo die Formel-1 traditionell erst richtig beginnt - noch mit argen Problemen zu kämpfen hat, muss sich der Weltmeister Sorgen machen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
schließen
schließen

FORMEL 1 - FAHRERWERTUNG


Name Punkte 1. Rennen |  GP von Australien (15.03. - 17.03.2013)2. Rennen | GP von Malaysia (22.03. - 2.03.2013)3. Rennen | GP von China (12.04. - 14.04.2013)4. Rennen | GP von Bahrain (19.04. - 21.04.2013)5. Rennen | GP von Spanien (10.05. - 12.05.2013)6. Rennen | GP von Monaco (23.05. - 26.05.2013)7. Rennen | GP von Kanada (07.06. - 09.06.2013)8. Rennen | GP von Großbritannien (28.06. - 30.06.2013)9. Rennen | GP von Deutschland (05.07. - 07.07.2013)10. Rennen | GP von Ungarn (26.07. - 28.07.2013)11. Rennen | GP von Belgien (23.08. - 25.08.2013)12. Rennen | GP von Italien (06.09. - 08.09.2013)13. Rennen | GP von Singapur (21.09. - 23.09.2012)14. Rennen | GP von Südkorea (04.10. - 06.10.2013)15. Rennen | GP von Japan (11.10. - 13.10.2013)16. Rennen | GP von Indien (25.10. - 27.10.2013)17. Rennen | GP von Abu Dhabi (01.11. - 03.11.2013)18. Rennen | GP der USA (15.11. - 17.11.2013)19. Rennen | GP von Brasilien (22.11. - 24.11.2013)
1.Sebastian Vettel 397 152512251218252515252525252525252525
2.Fernando Alonso 242 1825425618151210181818812101015
3.Mark Webber 199 818610151218612101518181518
4.Lewis Hamilton 189 101515101215121025152101086122
5.Kimi Räikkönen 183 256181818121018181518106
6.Nico Rosberg 171 1228251025212812641815210
7.Romain Grosjean 132 18215158441515151218
8.Felipe Massa 112 12108154846128211246
9.Jenson Button 73 2101488681642112
10.Nico Hülkenberg 51 411110212884
11.Sergio Perez 49 282424110268
12.Paul di Resta 48 4412626248
13.Adrian Sutil 29 610162121
14.Daniel Ricciardo 20 6141611
15.Jean-Eric Vergne 13 148
16.Esteban Gutierrez 6 6
17.Valtteri Bottas 4 4
18.Pastor Maldonado 1 1
19.Charles Pic 0
20.Max Chilton 0
21.Giedo van der Garde 0
22.Jules Bianchi 0

schließen
schließen

FORMEL 1 - TEAMWERTUNG


Name Punkte 1. Rennen |  GP von Australien (15.03. - 17.03.2013)2. Rennen | GP von Malaysia (22.03. - 2.03.2013)3. Rennen | GP von China (12.04. - 14.04.2013)4. Rennen | GP von Bahrain (19.04. - 21.04.2013)5. Rennen | GP von Spanien (10.05. - 12.05.2013)6. Rennen | GP von Monaco (23.05. - 26.05.2013)7. Rennen | GP von Kanada (07.06. - 09.06.2013)8. Rennen | GP von Großbritannien (28.06. - 30.06.2013)9. Rennen | GP von Deutschland (05.07. - 07.07.2013)10. Rennen | GP von Ungarn (26.07. - 28.07.2013)11. Rennen | GP von Belgien (23.08. - 25.08.2013)12. Rennen | GP von Italien (06.09. - 08.09.2013)13. Rennen | GP von Singapur (21.09. - 23.09.2012)14. Rennen | GP von Südkorea (04.10. - 06.10.2013)15. Rennen | GP von Japan (11.10. - 13.10.2013)16. Rennen | GP von Indien (25.10. - 27.10.2013)17. Rennen | GP von Abu Dhabi (01.11. - 03.11.2013)18. Rennen | GP der USA (15.11. - 17.11.2013)19. Rennen | GP von Brasilien (22.11. - 24.11.2013)
1.Infiniti Red Bull Racing 596 23431231223337183127354025254325434043
2.Mercedes GP 360 102715128372537122527102216426211412
3.Scuderia Ferrari 354 301033440622231214243026101312141021
4.Lotus F1 Team 315 26142033181210332644153325211218
5.McLaren-Mercedes 122 2210968128811052102720
6.Force India 77 10412612782169
7.Sauber F1 Team 57 4111102121484
8.Scuderia Toro Rosso 33 1614841611
9.Williams F1 Team 5 14
10.Caterham F1 Team 0
11.Marussia F1 Team 0

Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal