Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Mavericks gewinnen "Kissenschlacht" in Atlanta

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Mavericks gewinnen "Kissenschlacht" in Atlanta

19.03.2013, 13:00 Uhr | dpa

Mavericks gewinnen "Kissenschlacht" in Atlanta. Dirk Nowitzki erzielte 22 Punkte gegen die Atlanta Hawks.

Dirk Nowitzki erzielte 22 Punkte gegen die Atlanta Hawks. (Quelle: dpa)

Atlanta (dpa) - Mit einem kaum für möglich gehaltenen Offensiv-Feuerwerk haben Dirk Nowitzki und die Dallas Mavericks ihre minimalen Hoffnungen auf eine Playoff-Teilnahme am Leben gehalten.

Bei den Atlanta Hawks gewannen die Texaner mit 127:113 und verbesserten sich in der Western Conference wieder auf Rang zehn. Da die Konkurrenten Los Angeles Lakers (76:99 in Phoenix), Portland (100:101 in Philadelphia) und Utah (83:90 gegen die New York Knicks) allesamt patzten, konnten Nowitzki und Co. endlich einmal wieder zufrieden den Flieger in Richtung Dallas besteigen.

Dort stehen nun bis Ende des Monats sechs Heimspiele in Serie an. Es dürfte die letzte Chance für den NBA-Champion von 2011 sein, doch noch auf den Playoff-Zug aufzuspringen. "Wenn uns wirklich noch dieser entscheidende Run gelingen soll, brauchen wir von jedem Einzelnen die beste Leistung", sagte Nowitzki, mit 22 Punkten zweitbester Werfer seines Teams. "Heute hatten wir das."

Der Würzburger glaubt nach wie vor an ein Happy End. "Aufgeben? Das habe ich in meiner gesamten Karriere noch nicht gemacht. Auch wenn es mal schlecht gelaufen ist. Und das werde ich jetzt auch nicht tun", sagte der 34-Jährige in einem Interview dem Online-Portal "spox.com".

Von Beginn an trafen die Mavs in Atlanta aus allen Lagen, selbst ihre größten Sorgenkinder trumpften groß auf. Center Chris Kaman glänzte mit 14 Zählern und sieben Rebounds, Darren Collison war mit 24 Punkten sogar bester Schütze. "Wir glauben nach wie vor an unsere Chance. Wir haben genügend gute Spieler", sagte Collison.

Die Mavs zeigten sich von der unglücklichen Niederlage gegen die Oklahoma City Thunder gut erholt und lagen bereits zur Pause mit 13 Punkten vorne (68:55). "Wir kämpfen uns schon die ganze Saison über immer wieder zurück. Heute haben alle einen tollen Job gemacht", lobte Trainer Rick Carlisle. "Was die Verteidigung anging, war es wie eine Kissenschlacht. Wir nehmen den Sieg natürlich trotzdem gerne mit", meinte Carlisle.

Die Miami Heat marschieren derweil weiter von Erfolg zu Erfolg. Bei den Boston Celtics stand die Siegesserie des Titelverteidigers zwar auf des Messers Schneide, am Ende setzten sich LeBron James und Co. aber doch mit 105:103 durch. Es war der 23. Sieg nacheinander für das Team aus Florida, nur eine Mannschaft gewann in der Historie der NBA noch öfter: In der Saison 1971/72 blieben die Los Angeles Lakers sogar 33 Partie in Serie ungeschlagen. James sorgte 10,5 Sekunden vor Schluss mit seinen Punkten 36 und 37 für den Sieg. Boston reichten 43 Zähler von Jeff Green nicht.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal