Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

DOSB verabschiedet Plan zur Dualen Karriere

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

DOSB verabschiedet Plan zur Dualen Karriere

19.03.2013, 18:11 Uhr | dpa

Frankfurt/Main (dpa) - Mit der Verabschiedung eines Zehn-Punkte-Plans will der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) die Duale Karriere von Spitzensportlern stärker fördern.

"Wir wollen den Sportlern mit diesem Programm ein Stück des Druckes nehmen, den sie bei der Gestaltung ihrer beruflichen Zukunft empfinden", erklärte DOSB-Generaldirektor Michael Vesper nach der Präsidiumssitzung in Frankfurt am Main.

Vesper bezeichnete das Programm zugleich "als wichtigen Teil der Antwort auf die Studie der Deutschen Sporthilfe". Diese hatte vor wenigen Wochen ein erschreckendes Bild vom deutschen Leistungssport gezeichnet. So hatten 9,3 Prozent der befragten Athleten angegeben, unter Depressionen zu leiden. 9,6 Prozent berichteten von Essstörungen, 11,6 Prozent klagten über ein Burn-out-Syndrom.

Der DOSB will künftig unter anderem die hauptberuflichen Laufbahnberater an den Olympiastützpunkten noch mehr unterstützen als bisher. Geplant ist auch die Weiterentwicklung der Partnerschaft mit den Schulen und Rahmenbedingungen an den Eliteschulen des Sports. Zudem sollen Studium und Sport besser koordinierbar sowie Beruf und Sport besser vereinbar sein.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal