Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Formel 1: Reifen-Boss Paul Hembery kontert Lauda-Kritik

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Reifen-Boss kontert Lauda-Kritik: "Immer das Gleiche"

21.03.2013, 08:58 Uhr | t-online.de

Formel 1: Reifen-Boss Paul Hembery kontert Lauda-Kritik. Die Teams drehen wegen der neuen Reifen am Rad. (Quelle: imago/Sven Simon)

Die Teams drehen wegen der neuen Reifen am Rad. (Quelle: Sven Simon/imago)

Nach der massiven Kritik von Niki Lauda an den neuen Reifen in der Formel 1 geht Hersteller Pirelli in die Gegenoffensive. Motorsportchef Paul Hembery kann nicht verstehen, warum sich der 64-Jährige so aufregt. "Hat Niki vergessen, wie langweilig die Rennen vorher waren?", sagte er.

Lauda hatte nach dem chaotischen Auftaktrennen in Melbourne mit ständig wechselnden Fahrern an der Spitze in der "Bild"-Zeitung seinem Ärger Luft gemacht. "Das Problem mit den Reifen ist absolut deppert", polterte der Aufsichtsrats-Vorsitzende des Teams von Mercedes. "Künstlich für immer mehr Boxenstopps zu sorgen, ist falsch. In 90 Prozent eines Rennens versteht niemand, wer jetzt wirklich vorne liegt. Selbst unsere Leute sind verwirrt.“

"Wenn ihr Fahrer nicht gewinnt, beschweren sie sich"

Diese Vorwürfe will Hembery nicht auf sich sitzen lassen. "Es ist immer das Gleiche. Wir geben den Teams eine neue Herausforderung. Und wenn ihr Fahrer nicht gewinnt, dann beschweren sie sich“, konterte der Brite.

Seine Argumente sind durchaus zu verstehen. Der Reifenhersteller setzt nur das um, was der Automobil-Weltverband FIA in Auftrag gibt. Und dieser fordert vor allem Action und mehr Spannung, damit die Rennen nicht mehr so eintönig sind wie zu Zeiten der haltbaren Bridgestone-Pneus.

Lob von den Fans

Hembery betonte zudem, dass einst nicht nur die FIA, sondern auch die Teams den Wunsch nach neuen Gummis geäußert hätten. Die Fans hat Pirelli nach dem Rennen in Australien offenbar auf seiner Seite. "Viele haben uns gelobt, weil sie das Rennen unglaublich spannend fanden", betonte Hembery.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Wer wird Formel-1-Weltmeister 2013?
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal