Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Ringer Radinger verliert EM-Kampf um Bronze

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Ringer Radinger verliert EM-Kampf um Bronze

23.03.2013, 20:22 Uhr | dpa

Ringer Radinger verliert EM-Kampf um Bronze. Felix Radinger (r) konnte sich gegen Melonin Noumonvi nicht durchsetzen.

Felix Radinger (r) konnte sich gegen Melonin Noumonvi nicht durchsetzen. (Quelle: dpa)

Tiflis (dpa) – Felix Radinger war enttäuscht. Der Ringer vom TSV Gailbach hatte bei den Europameisterschaften im griechisch-römischen Stil die Medaille so gut wie sicher.

Am Ende stand er jedoch in der Klasse bis 96 Kilogramm mit leeren Händen da. Im Kampf um Bronze unterlag Radinger dem Olympia-Fünften von London, Melonin Noumonvi, in 0:2 Runden und wurde damit Fünfter. "Es war der Tag der vergebenen Möglichkeiten, am Ende muss man Felix Radinger zugutehalten, dass er alles gegeben hat", sagte Bundestrainer Michael Carl.

Im Halbfinale hatte sein Schützling gegen den Bulgaren Wladislaw Metodiew im dritten und entscheidenden Durchgang geführt, um dann noch in 1:2 Runden zu verlieren. Zuvor hatte er das EM-Turnier mit einem 2:0-Auftaktsieg über den Finnen Timo Kallio begonnen. Danach warf er im Viertelfinalkampf auch Laokratis Kessidis (GRE) in 2:0 Runden aus dem Rennen.

"Es sind bei einer solchen Europameisterschaft, in der die Leistungsdichte so groß ist, oftmals nur Nuancen, die über Sieg und Niederlage entscheiden. Heute hat eben das letzte Quäntchen gefehlt", sagte DRB-Sportdirektor Jannis Zamanduridis und war nicht unzufrieden mit der kämpferischen Einstellung seiner Athleten.

Denn auch Eduard Popp (120 kg/VfL Neckargartach) und Erik Weiß (60 kg/RSV Hansa 90 Frankfurt/O.) gewannen ihre Auftaktbegegnungen, nur Fabian Schmitt (55 kg/SV Johannis Nürnberg) musste gleich in seinem ersten Kampf eine Niederlage gegen den Armenier Harutyun Howannisyan hinnehmen.

Popp bezwang zunächst Balint Lam aus Ungarn in 2:1 Runden, unterlag im Viertelfinale jedoch dem Bulgaren Ljubomir Dimitrow in 0:2 Runden. Dieser verletzte sich im weiteren Turnierverlauf, womit Popps Hoffnung auf den Kampf um Bronze zunichtewurde. Weiß gewann 2:0 über Michal Noack aus Tschechien, dann verlor der Frankfurter unglücklich gegen Lenur Temirow aus der Ukraine in 0:2 Runden. Da auch Temirow das Finale verfehlte, konnte Weiß nicht mehr über die Hoffnungsrunde ins Kampfgeschehen eingreifen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal