Startseite
  • Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

    Säbelfechter Kindler überrascht in Moskau

    ...
    t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

    Säbelfechter Kindler überrascht in Moskau

    23.03.2013, 21:01 Uhr | dpa

    Moskau (dpa) - Säbelfechter Maximilian Kindler hat beim Weltcup in Moskau mit Platz drei überrascht. Der 19-Jährige aus Eislingen musste sich erst im Halbfinale dem Olympia-Dritten und späteren Moskau-Gewinner Nikolaj Kowalew aus Russland geschlagen geben.

    Zuvor hatte der Junior im Viertelfinale Olympiasieger Aaron Szilagyi (Ungarn) mit 15:12 besiegt. "Max hat super gefochten. Ich freue mich über sein Ergebnis. Das sollte ihm weiter Selbstvertrauen geben", sagte Bundestrainer Vilmos Szabo. Ex-Weltmeister Nicolas Limbach (Dormagen) fehlte in Moskau.

    Beim Damenflorett-Weltcup in Turin belegte die Tauberbischofsheimerin Carolin Golubytskyi als beste Deutsche Platz sechs. Die Olympia-Zwölfte unterlag im Viertelfinale der späteren Gesamt-Dritten Astrid Guyart (Frankreich) 3:15. Das Turnier gewann die Olympia-Zweite Arianna Errigo (Italien).

    Leserbrief schreiben

    Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

    Name
    E-Mail
    Betreff
    Nachricht

    Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

    Artikel versenden

    Empfänger

    Absender

    Name
    Name
    E-Mail
    E-Mail
    Anzeige
    Video des Tages
    Tierrettung 
    Mann rettet Rehkitz vor dem Ertrinken

    Ohne den Einsatz von Corey Smith wäre das kleine Tier jetzt wohl nicht mehr am Leben. Video


    Shopping
    tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
    Sport von A bis Z

    Anzeige
    shopping-portal