Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Ansprüche an Triathletin Haug gestiegen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Ansprüche an Triathletin Haug gestiegen

04.04.2013, 12:38 Uhr | dpa

Ansprüche an Triathletin Haug gestiegen. Anne Haug hat auf eigene Kosten in Australien trainiert.

Anne Haug hat auf eigene Kosten in Australien trainiert. (Quelle: dpa)

Auckland (dpa) - Anne Haug kehrt an den Ort des größten Erfolgs in ihrer Triathlon-Karriere zurück. Vor dem Auftakt der WM-Serie in Neuseeland sind die Ansprüche an die Weltmeisterschafts-Zweite gestiegen. Die Münchenerin versucht, mit dem Druck zu leben.

Haug ist mit gemischten Gefühlen ans andere Ende der Welt gereist. "Ich habe dort den bisher größten Sieg meiner Karriere feiern können und eine WM-Medaille bekommen. Dem wieder gerecht zu werden, wird sehr schwer", sagte die Triathletin vor dem Auftakt der WM-Serie am Samstag im neuseeländischen Auckland.

Erst viereinhalb Monate ist es her, dass die 30-Jährige an gleicher Stelle beim Grand Final der World Championship Series zum Sieg gestürmt war und damit die Silbermedaille in der WM-Wertung gewann. Sie war endgültig in der Weltspitze angekommen. Vor dem Start in die Serie 2013 sind die Erwartungen an sie entsprechend gestiegen - und mit ihrem Sieg im ersten Weltcup-Rennen im australischen Mooloolaba Mitte März gegen starke Konkurrenz tat sie wenig, um die Ansprüche zu verringern.

"Ja klar, wachsen nach so einer Saison die Erwartungen. Aber ich versuche, mir dadurch keinen Druck aufzubauen. Ich bin keine Maschine und kann nicht mehr als mein Bestes geben", sagte die Diplom-Sportwissenschaftlerin der Nachrichtenagentur dpa. "Daher setze ich mir keine Platzierungen als Ziel."

International starke Frauen wie zum Beispiel die 37-jährige Anja Dittmer hatte die Deutsche Triathlon Union schon immer, eine Titelkandidatin noch nicht. Die Olympia-Elfte Haug gilt schon jetzt als Hoffnungsträgerin für die Olympischen Spielen 2016 in Rio. Ihr kann es sogar gelingen, in diesem Jahr den Fokus von den deutschen Herren um 2008-Olympiasieger Jan Frodeno oder Steffen Justus auf sich zu lenken. "Ich traue Anne zu, eine starke Saison zu machen", betonte der neue Cheftrainer Ralf Ebli.

Die Chancen stehen gut. Wie so häufig in nach-olympischen Jahren haben vor allem viele Triathletinnen sich neu orientiert, eine Auszeit genommen oder ganz aufgehört. So konzentriert sich beispielsweise die Schweizer Olympiasiegerin Nicola Spirig nach der Geburt ihres Sohnes vorerst aufs Familienleben, die schwedische Weltmeisterin und Olympia-Zweite Lisa Norden wechselte auf die längeren Strecken. "Dennoch glaube ich, dass die Leistungsdichte bei den Damen extrem groß ist, und man weiß nie, wer dieses Jahr in die Weltspitze vorschießt", mahnt Haug.

Erst seit 2004 betreibt die einstige Klasse-Badmintonspielerin und ehemalige Mixed-Weltmeisterin im Indiaca - einem Rückschlagspiel aus Südamerika - den Ausdauer-Dreikampf. Den vorzeitigen Aufstieg in die Spitze verhinderte ihre Schwäche im Schwimmen. Um diese zu beheben, schloss sich Haug im Herbst 2011 der internationalen Gruppe des australischen Spezialisten Darren Smith an - alles selbst finanziert. Auch in diesem Jahr bereitete sie sich zum Teil bei Smith vor, seit dem 6. Januar trainierte sie in Canberra.

Die Investitionen haben sich ausgezahlt. Zwar gehört die 1,64 Meter große Haug noch immer nicht zu den Schnellsten in der ersten Teildisziplin, doch der Abstand zu den Besten hat sich verkleinert. Zum Leidwesen der Konkurrenz: Denn auf dem Rad und beim Laufen trägt Anne Haug schon lange das Prädikat Weltklasse.

Doch bei allen Erfolgen, leben kann Anne Haug von ihrem Sport nicht: "Leider muss ich sagen, dass meine Eltern immer noch meine größten Sponsoren sind." Eine Brauerei und ein Autohaus, das ihr künftig einen Wagen zur Verfügung stellt, sind seit dem Coup am anderen Ende der Welt als Unterstützer dazugekommen. "Groß verändert hat sich bei mir nichts. Aber die Hoffnung stirbt zuletzt."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Verliebte Follower 
Hübsche Schwedin verdreht den Männern den Kopf

Die schöne Pilotin sorgt im Internet nicht nur wegen ihres Jobs für Furore. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal