Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Leverkusen muss Dauerkarten-Fans mit Gewinnen ins Stadion locken

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Leverkusen muss Dauerkarten-Besitzer mit Gewinnspielen in die Arena locken

08.04.2013, 11:23 Uhr | t-online.de

Bayer Leverkusen gegen den VfL Wolfsburg - unattraktiver geht's kaum. Das dachten sich anscheinend die Verantwortlichen der Werkself und baten deshalb 15.000 Dauerkarten-Inhaber schriftlich, am vergangenen 28. Spieltag auch wirklich in der BayArena zu erscheinen. Dafür schüttete der Klub sogar Belohnungen aus, wie "RP Online" berichtet.

Zu gewinnen gab es für die Leverkusener Anhänger ein Abendessen mit Mannschaftskapitän Simon Rolfes oder eine Wellness-Reise im Wert von gut 5000 Euro. "Sobald Ihre Dauerkarte von unserem Zutrittssystem erfasst wurde, nehmen Sie automatisch an der Verlosung teil", hieß es in dem Schreiben.

Drei verschiedene Versionen

Nicht alle bekamen jedoch die Chance auf ein "Captain's Dinner", denn im Rahmen der ungewöhnlichen Marketing-Aktion wurden verschiedene Versionen des Briefes verschickt. Ein Teil der Fans wurde nur eindringlich um Unterstützung in der Arena gebeten. Andere bekamen zugesichert, beim letzten Heimspiel der Saison namentlich im Stadionheft erwähnt zu werden. Welche der drei Versionen verschickt wurde, bestimmte der Zufall.

Was ist nötig, um die Fans ins Stadion zu holen?

Die Marketingaktion entstand in Kooperation mit einer privaten Hochschule aus Wiesbaden: Der Verein will die Reaktionen auf die einzelnen Versionen auswerten. Es soll erörtert werden, ob es ausreicht, die Unterstützung für das Team einzufordern und somit an die Fan-Ehre zu appellieren, oder ob ein ideeller bzw. materieller Anreiz nötig ist, um die Fans ins Stadion zu locken.

Die Gründe für die Aktion liegen nicht nur in der geringeren Attraktivität des Gegners, der mit eher wenigen Fans anreist, sondern auch darin, dass erfahrungsgemäß knapp zehn Prozent der Dauerkarteninhaber nicht im Stadion erscheinen. Am Ende lohnte sich der Stadionbesuch für das Gros des Leverkusener Anhangs in jedem Fall nicht: Die Werkself und der VfL trennten sich 1:1 (1:0).

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal